Get-Well-Soon Smoothie Rezept


Get-Well-Soon Smoothie Rezept

Letzte Woche hatte ich einen kleinen Erkältungseinbruch. Praktisch direkt vor dem Urlaub, oder? Doch so einfach lasse ich die Viren nicht gewinnen. Ich weiß schon, dass man mit keinem Smoothie der Welt eine Verkühlung auf der Stelle beseitigen kann, aber hey, ich hatte das Gefühl, die Vitamine haben mit geholfen 😉 Sollte euer Immunsystem also auch einmal ein bisschen stärker zu kämpfen haben, verwöhnt es mit meinem Get-Well-Soon Smoothie.

Rezept: Get-Well-Soon Smoothie

…für 1-2 Personen

Zutaten

  • 2 Hand Babyspinat
  • 1/4 Gurke
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Banane (bei Bedarf auch die Ganze)
  • Wassermelone
  • 1 Hand Heidelbeeren
  • 2cm Ingwer
  • Spritzer Limette
  • Schuss Leitungswasser

Zubereitung

Alle Zutaten klein schneiden und in einen leistungsstarken Mixer zu einem cremigen Smoothie anrühren. Meine Eltern haben einen klassischen Smoothie-Maker und in Wien verwende ich meist den Mixer-Aufsatz von meiner Bosch Küchenmaschine. Welchen Mixer verwendet ihr? Ich sammle gerade Tipps, da ich mit meinen beiden nicht 100% zufrieden bin und mir für die neue Wohnung unbedingt einen neuen kaufen möchte.

Der Vitaminschub des Get-Well-Soon Smoothies kommt nicht von irgendwo. Vor 5 Jahren habe ich einmal pro Monat ein neues Smoothie oder Saft-Rezept mit euch geteilt und immer auch ein paar Infos zu den Nährstoffen in meine Blogposts verpackt. Auch wenn das damals nur semi-professionell war, möchte ich das heute wieder ein bisschen aufnehmen. Wie immer der lästige Disclaimer: ich habe nach wie vor keine professionelle Ausbildung in diese Richtung absolviert, versuche aber trotzdem ein paar recherchierte Infos über die Zutaten widerzugeben.

Get-Well-Soon Smoothie Rezept auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr gesunde Drinks auf www.bitsandbobsbyeva.com

Good to Know

Babyspinat ist nicht nur sehr kalorienarm, sondern vor allem eine erstklassige Quelle für Antioxidantien und ein (sowie das auch bei anderen dunklen Blattgemüse-Arten der Fall ist) ein Top-Lieferant für Vitaminen A und K [Quelle: Der Ernährungskompass, Bas Kast]. Gurke und Wassermelone sind besonders wasserreich, immerhin liegt der prozentuelle Wert bei beiden über 90%. Botanisch gesehen gehören Wassermelonen übrigens zu den Kürbisgewächsen und zählen daher eigentlich zum Gemüse. Gegengleich ist das mit den allseits beliebten Avocados, diese werden den Beeren zugeordnet und sind somit Obst. Aber kulinarisch sehen wir das nicht so eng. Nährstoffreich und lecker sind beide.

Heidelbeeren sind kleine Vitaminbomben und sollten zur Saison (von Ende Juni bis Mitte September) am besten täglich verzehrt werden. Die kleinen, blauen Beeren enthalten reichlich Vitamine C und E. Ersteres Vitamin kurbelt die Kollagen-Produktion an, was die Haut quasi von innen polstert. Die enthaltenen Antioxidantien helfen zudem freie Radikale abzufangen und stärken (ganz wichtig für meinen Smoothie) das Immunsystem [Quelle: eatsmarter.de, Heidelbeeren].

Ingwer hat unzählige Benefits. Die antibakterielle und vor allem desinfizierende Wirkung ist nur eine davon und somit ein essentieller Bestandteil meines Super-Smoothies. Ingwer wirkt durch seine Schärfe auch sehr wärmend und ist somit ideal bei Erkältungen [uniklinik-freiburg.de, Wunderknolle Ingwer].

Wer von euch probiert den Get-Well-Soon Smoothie?

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...