Cozy Home: meine Haushalts-Tipps

Cozy Home: meine Haushalts-Tipps

Wenn sich 2°C draußen wie eisige -10 anfühlen, zählt nur eines: ein gemütliches Zuhause. Studien zufolge ist uns besonders im Winter ein sauberes und aufgeräumtes Heim wichtig. Und nachdem wir alle ab und an in den Genuss des Putzens kommen – spätestens jetzt im neuen Jahr, wo alle wieder motiviert sind – dachte ich mir, ich teile heute einmal meine Haushalts-Tipps zum Thema Staubsaugen mit euch. Anlass dazu ist meine neue Errungenschaft, quasi der Mercedes unter den Staubsaugern, die Rede ist natürlich vom neuen Dyson V11 Absolute Pro. Dieser durfte passend zum Umzug im November gleich mit mir einziehen 😉

Nach akribischer Testphase darf ich euch heute das wohl stylischste Haushalts-Gerät vorstellen, das ich bis dato besitze. Ich habe es auf Herz & Nieren geprüft und weiß gar nicht mehr, warum ich bis 24 gewartet habe, um mir so einen hochwertigen Staubsauger zuzulegen. Bei mir kommt noch dazu, dass ich von klein auf Allergikerin bin. Hausstaubmilben sowie jegliche Tierhaare sind für mich ein Graus. Vielleicht versteht ihr jetzt auch, warum dieses Gerät mein neuer bester Freund ist 😉

Praktisches Aufbewahren und Laden an einem Ort

Da ich keinen Abstellraum oder ähnliches besitze und den Staubsauger doch etwas geschützt aufbewahren wollte, habe ich die Ladestation in meinem Putz- & Haushaltsschrank angebracht. Der kabellose Staubsauger kann somit einfach in die Halterung mit Ladefunktion eingehängt werden. Somit ist er immer griff- und durch das leichte Laden auch einsatzbereit.

Dyson V11, Cozy Home: meine Haushalts-Tipps auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Unterschiedliche Bodenarten? Kein Problem!

Tatsächlich gibt es in meiner Wohnung einige unterschiedliche Bodenarten: vom klassischen Parkett, über die Fließen im Gang & in den Nassräumen bis hin zu den diversen Teppichen. Das dynamische Sensorsystem vom Dyson V11 erkennt 360-mal pro Sekunde (crazy oder?) den Luftwiderstand an der Bodendüse und passt somit auch die Geschwindigkeit des Motors automatisch an. Das heißt für euch kein lästiges Umschalten zwischen Teppich- und Hartböden.

Welcher Modi darf’s denn sein?

Um optimale Sauberkeit zu garantieren besitzt der Dyson V11 drei verschiedene Saugmodi, die unterschiedliche Reinigungsaufgaben abdecken. Der meist verwendete (zumindest bei mir) ist der Auto-Modus. Wie der Name schon sagt, erkennt, optimiert und entfernt dieser automatisch tiefsitzenden Schmutz. Mit diesem Saugmodi kann man unterschiedliche Bodentypen saugen. Next ist der Boost-Modus. Der Turbo Saugmodus hat zwei Mal mehr Saugkraft und eignet sich somit optimal, um hartnäckige Verschmutzungen wegzusaugen. Last but not least, fehlt dem Trio nun nur mehr der Eco-Modus. Dieser Reinigungsvorgang ist auch auf alle Bodenarten anwendbar, verfügt aber durch die Energie-Ersparnis sogar bis zu 60 Minuten Laufzeit.

Dyson V11 Dyson V11

How to get rid of the dust?

Call me crazy, aber das musste ich erst einmal googeln. Da bin ich offensichtlich nicht die einzige und Dyson hat hier sehr praktisch auf dem Deutschen YouTube Kanal ein paar Einsteiger Videos, die ich euch verlinkt habe. Grundsätzlich funktioniert das Entleeren super leicht und ist gleichzeitig sehr nachhaltig. Denn der Dyson V11 kommt ohne jegliche Staubsäcke aus und durch das praktische Kippsystem ist die Entleerung trotzdem hygienisch.

Wie oft sollte man eigentlich staubsaugen?

Ich bin ja in einem sehr hygienischen Haushalt aufgewachsen, manche würden es vielleicht fast als klinisch rein bezeichnen 😉 Es gibt natürlich keine genaue Richtlinie für diese Frage, aber die Faustregel besagt, dass man pro Person im Haushalt einmal pro Woche staubsaugen sollte. Lebt man also alleine, reicht eine wöchentliche Bodenreinigung aus. Wohnt man allerdings zu zweit oder mit mehreren Personen im Haushalt, sollte zumindest zweimal pro Woche gesaugt werden.

Dyson V11, Cozy Home: meine Haushalts-Tipps auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Nicht vergessen!

Den Boden regelmäßig zu saugen, ist klar, aber wer von euch saugt denn auch regelmäßig die Textilien ab? Wenn sich jetzt der ein oder andere ertappt fühlt, gibt’s hier eine Liste mit Dingen, die man gerne einmal zum absaugen/reinigen vergisst:

  • Couch & Wohnzimmersessel
  • Esszimmer-Stühle (wenn Polsterbezug)
  • Sesselleisten
  • Schrankoberseiten (schon einmal AUF den Kleiderschrank hinauf geschaut?)
  • Badezimmerfugen (die wimmeln teils nur so von Staub)
  • Boxspringbetten bzw. UNTER den Betten
  • Ecken hinter Vorhänge

Woran man merkt, dass man erwachsen ist? Man freut sich über einen Staubsauger mindestens genauso wie über eine neue Tasche 😉

Related Stories

8 Comments

  • 5 Monaten ago

    Ich hab jetzt schon so viel gutes über den Dyson Staubsauger gehört, dass ich jetzt ehrlich am überlegen bin mir den auch zuzulegen. 🙂

    Liebe Grüße
    Tamara

    • 5 Monaten ago

      ER ist soooo gut! Hätt ich mir auch nie gedacht!! 🙂

  • Elisabeth
    5 Monaten ago

    Toller Blogbeitrag 🙂 Noch bevor ich deine Schlussanmerkung gelesen habe, habe ich mir gedacht “man merkt, dass man erwachsen ist wenn man sich einen Staubsauger wünscht” … der muss unbedingt auf meine Liste mit den Dingen, die ich in der Wohnung brauche 🙂 … ich finde das ja auch so praktisch, dass der kabellos ist (schont jede Ecke XD)
    LG, Elisabeth

    • 5 Monaten ago

      Oh jaaa! Die Ecken in meiner alten Wohnung waren fast alle abgeschlagen! Ich lieb’ ihn total! 🙂

  • Lisa
    5 Monaten ago

    Liebe Eva,
    ich hab den Dyson von einer Freundin während sie auf Urlaub war zum testen bekommen und ich muss sagen ich find ihn jetzt nicht soo toll… vor allem nicht für den Preis. Da können andere Akkusauger zu wesentlich geringerem Preis auch mithalten. Besonders nervig finde ich, dass man während dem Staubsauen die ganze Zeit den Knopf mit dem Finger gedrückt halten muss -.- und die Akkulaufzeit hält für unser Haus nicht mal ansatzweise für einen kompletten Durchgang.
    Verstehe da den Hype nicht so ganz muss ich ehrlich sagen.
    Zudem würde mich interessieren ob du dir den Dyson selbst gekauft hast oder ihn im Rahmen einer Kooperation erhalten hast.
    LG Lisa

    • 5 Monaten ago

      Hi Lisa, echt? Dachte am Anfang auch, dass mich das nervt, aber finde das ist Gewöhnungssache 🙂 Mittlerweile super ‘normal’. Ich habe den Dyson V11 im Zuge dieser Kooperation als PR Sample bekommenen, aber das nichts zur Sache. Ich würde kein Produkt promoten oder hier dementsprechend präsentieren, hinter dem ich nicht zu 100% stehe 🙂 wir hätten und den V11 sowieso gekauft, waren ihn schon zweimal im Geschäft anschauen. Dann kam die Kooperation und das war einfach ein perfekter Brand Fit 🙂 Aber so wie es mit ganz vielen Produkten ist, darf ja jeder seine eigene Meinung dazu haben 🙂

      • Lisa
        5 Monaten ago

        Liebe Eva,
        danke für deine Antwort 🙂
        das glaub ich schon, dass du da egal ob Kooperation oder nicht dahinter stehst.
        Ich will auch gar nicht sagen, dass der Dyson schlecht ist, finde ihn nur für den Preis nicht ganz überzeugend.
        LG Lisa

        • 5 Monaten ago

          Absolut ok 🙂 LG & schönen Tag

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...