Wie mache und bearbeite ich meine Fotos?

Wie mache und bearbeite ich meine Fotos?

Wie mache und bearbeite ich meine Fotos?

Eine oft gestellte Frage, der ich mich heute gerne widmen möchte: Wie mache und bearbeite ich meine Fotos? Erster kleiner Teaser: seit knapp einem Jahr macht den Großteil meiner Fotos meine liebe Schwester Anna. Hin und wieder ist auch die Jüngste, Nora oder eine liebe Linzer Fotografin Tessa im Einsatz. Meine Freunde und restliche Familie halte ich aus dem ‘Fotosmachen’ großteils raus. War nicht immer so, aber das habe ich über das letzte Jahr für mich so entscheiden und bisher funktioniert das eigentlich ganz gut.

Wie mache und bearbeite ich meine Fotos? auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Blog Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com

Wie mache ich meine Fotos?

Die meisten meiner Fotos, sowohl für den Blog als auch für Instagram, werden mit der Canon EOS 80D und dem 35mm Objektiv von Sigma gemacht. Klar sind hin und wieder auch ein paar Schnappschüsse vom iPhone X zu finden, gerade wenn mir bestimmte Momentaufnahmen gefallen, aber ich habe mittlerweile so einen Anspruch an meinen Content, dass ich mich nur mehr mit High-Quality Fotos zufriedengebe. Selbst wenn der Großteil von euch da draußen wahrscheinlich keinen Unterschied sehen würde, ist mir das wichtig.

Meine Schwester fotografiert manuell und passt die Einstellungen je nach Bedarf & den Lichtverhältnissen entsprechend an. Wir fotografieren immer im RAW Format, weil man dann einfach noch immer das meiste aus den Fotos herausholen kann. Aber das lest ihr bestimmt nicht zum ersten Mal.

Wie bearbeite ich meine Fotos?

Ich bearbeite alle meine Fotos mit Lightroom und zwar mithilfe meiner eigenen Presets. Um die Frage gleich zu beantworten: Nein, ich habe nicht vor diese zu verkaufen. Ich glaube, dass es da draußen ganz viele tolle Preset-Bundles gibt und behalte mir meine momentan einmal. Meine Blogger-Kollegin und Freundin Anna verkauft ihre allerdings, also wenn ihr auf der Suche nach ‘cleanen’ Travel-Presets seid, dann schaut unbedingt in ihrem Shop vorbei. Ansonsten findet ihr hier noch eine Reihe, die ich persönlich super schön finde und auch auf der mobilen Lightroom App (die übrigens kostenlos ist) zur Verfügung stehen:

Wie mache und bearbeite ich meine Fotos? auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Blog Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com

Weitere nützliche Tools

Für gewisse Effekte oder besondere Spielereien verwende ich natürlich auch einige andere Apps. Zum Beispiel bin ich durch die liebe Kerstin (@kerstinloves) auf Adobe Sketch aufmerksam geworden. Hier ihre Anleitung. Damit kann man Fotos individuell gestalten und ganz einfach ohne große Vorkenntnisse weitere Ebenen ins Bild zeichnen. Um den berühmten Glitzer-Effekt in Fotos zu zaubern, verwende ich die App kirakira+, damit kann man nicht nur Fotos, sondern auch Videos bearbeiten und aufnehmen. Last but not least, liegt auch der Dusty-Look im Trend. Den zaubere ich durch die App Afterlight in meine Bilder.

Wenn ich doch einmal Fotos mit dem iPhone X mache, aktiviere ich das Raster, da man so den Fotoausschnitt viel besser wählen kann. Außerdem mache ich bei Outfit Fotos (mit dem iPhone) so gut wie immer Serienaufnahmen, weil ich ein Fan von dynamischen Bildern bin.

Related Stories

1 Comment

  • Eva
    5 Monaten ago

    Liebe Eva,
    herzlichen Dank für deine Offenheit, uns in deine Arbeitsweise Einblick zu gewähren. Nicht nur, dass es interessant ist, steckt auch erkennbar viel Zeit und Liebe zum Detail hinter deiner Arbeit. 😊

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...