Monday Mornings #24: Handy weg!!

Monday Mornings #24: Handy weg!!

Es regt mich auf, ich könnte toben und verstehe es einfach nicht: Handys am Steuer. Warum? Ist die Nachricht wirklich dein Leben wert? Oder willst du wegen dem Wechsel eines Musiktitels so viel riskieren? Wir setzen ja nicht nur unser eigenes Leben aufs Spiel, sondern vielmehr auch das aller anderen Verkehrsteilnehmer. Leider sieht man trotzdem viel zu oft ein Handy in der Hand des Lenkers. Und nein, da rede ich jetzt nicht nur von stehenden Autofahrern an der roten Ampel, die schnell einmal den Instagram Feed durchscrollen. Man beobachtet das im morgendlichen Verkehr, einer nach dem anderen. Und dann hört man plötzlich wieder eine Schreckensmeldung im Radio oder liest es in der Zeitung. Ich selbst habe diese Woche seit 7 Jahren den Führerschein. 7 Jahre unfallfrei *Klopf auf Holz* und das soll so bleiben. Warum ich so allergisch auf Handys am Steuer reagiere, erzähle ich im heutigen Monday Mornings. Ich hoffe für euch, ihr lest das gerade nicht im Auto 😉

Ich mache jeden darauf aufmerksam. Meine Familie. Meine Freunde. Eigentlich gehe ich meinem ganzen Umfeld damit auf die Nerven. Und das ist gut so. Manchmal realisieren wir in unserer Dauererreichbarkeit überhaupt nicht, wie abhängig wir von diesem kleinen Gerät sind. Eine Nachricht reißt uns aus schon der Konzentration und diese muss natürlich sofort beantwortet werden. So auch im Auto. Leider…

Ist es das wert?

Im Speziellen bin ich diese Woche durch den ergreifenden Instagram Post der InStyle Chefredakteurin Kerstin Wenig zum heutigen Thema inspiriert worden. Sie wurde im September in einen Autounfall verwickelt und hatte Glück im Unglück. Ich habe den Post durch Zufall erst diese Woche entdeckt und das ist nur ein von zigtausend Beispielen dafür, dass man beim Autofahren nie aufmerksam genug sein kann. Es sind diese alltäglichen Themen, Dinge, die man eigentlich nicht mal anspricht, weil es ‚doch eh jeder weiß‘, die es dann nie in den Fokus schaffen. Außer es passiert etwas…

Es ist das Schulkind, das ein bisschen zu knapp am Zebrastreifen auf die Grünphase wartet. Es ist der unaufmerksame Jugendliche, der erst letzte Woche den Moped Führerschein bestanden hat. Es ist die etwas ältere Dame, die eigentlich nicht mehr fahren sollte. Es geht um eine Sekunde, ein kurzer Augenblick, den wir aufs Handy riskieren und diese Menschen somit auf die Waagschale legen. DAS sind Fehler, die man sich niemals verzeiht! Deshalb liebe Leute, Handy weg beim Autofahren.

Es sind vielleicht ein paar Minuten mehr, welche die Person am anderen Ende der WhatsApp Konversation warten muss. Das ist zu verkraften. Sollte es einmal wirklich dringend sein, dann gibt es mittlerweile in den meisten modernen Autos integrierte Freisprechanlagen, die einen Anruf mehr als vereinfachen. Seit 9. Juni 2016 ist im Auto nur noch das Telefonieren mit Freisprecheinrichtung sowie das Verwenden des Handys als Navigationsgerät erlaubt (Quelle: ÖAMTC). Nachdem ich in den nächsten Wochen eeeeendlich mein erstes, eigenes Auto abholen darf, beschäftige ich mich unterbewusst sehr viel mit Themen rund um die Verkehrssicherheit.

in diesem sinne, gute fahrt DURCH die woche.

Related Stories

2 Comments

  • 2 Wochen ago

    Toller Beitrag liebe Eva! <3
    Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com

  • Leoni
    2 Wochen ago

    Liebe Eva!
    Ich kann dich da absolut verstehen, ich erinnere mein Umfeld auch immer wieder daran.
    Traurig, dass es immer noch Menschen gibt, die dieses Thema auf die leichte Schulter nehmen.
    Hab einen schönen Dienstag!

    Xx Leoni

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...