Interior Reveal: Schlafzimmer

Interior Reveal: Schlafzimmer

Interior Reveal: Schlafzimmer

Nach einer gefühlten Ewigkeit kann ich euch endlich das erste Interior Update zu meiner neuen Wohnung geben. Der Umzug hat sich bei mir ja durch unterschiedliche Faktoren ein bisschen in die Länge gezogen, aber langsam wird alles fertig. Somit gibt’s heute den Reveal Post zu meinem Schlafzimmer. Es ist bewusst komplett anders & neu als das in Wien gestaltet. Wenn ihr euch an meinen INPO Beitrag erinnert, wisst ihr, dass ich mein Schlafzimmer unbedingt in warmen, erdigen Tönen mit einem Touch aus Minimalismus einrichten wollte. Das ist mir ganz gut gelungen – nur die Deckenlampe fehlt noch. Aber wie wir alle aus Erfahrung wissen, sind Lampenschirme ja gerne ein Interior-Objekt, das erst Jahre später erziehen darf 😉

Why We Sleep

Wie Matthew Walker im Buch ‘Why We Sleep’ richtig schreibt: “Sleep is the single most effective thing we can do to reset our brain and body health each day…” Schlaf ist unglaublich wichtig, also wie kommt es, dass wir hier plötzlich zu absoluten „Sparefrohs“ mutieren und sich unsere Körper 1/3 ihres Lebens auf Billigmatratzen aufhalten müssen. Durchschnittlich verbringt ein Mensch rund 24 Jahre und 4 Monate mit Schlafen! Crazy, oder? Da zahlt es sich doch mehr als aus in ein Qualitätsprodukt zu investieren und für den Komfort des Bettgestells bzw. der Matratze Geld in die Hand zu nehmen. Tun wir doch sonst auch für so viel unnötige Dinge, die wir eigentlich gar nicht brauchen. Das war zumindest mein Ansatz und somit auch Beweggrund in ein derartig teures Bett zu investieren. Aber hey, darin werde ich hoffentlich Jahrzehnte schlafen, zumindest auf dem Bettgestell. Hochwertige Matratzen sollte man selbst bei guter Pflege alle 10-15 Jahre wechseln.

Bisher hat sich die Investition in meinen Schlaf mehr als ausgezahlt. Ich schlafe wie Dornröschen in diesem Boxspringbett und bin sehr glücklich, mich dafür entschieden zu haben. Nicht ganz so easy war es passende Nachtkästchen für mein Bett zu finden. Da die Matratze überdurchschnittlich dick ist, haben die meisten Beistelltische durch den Größenunterschied wie die Kinderversion dazu ausgesehen. Mit meinen nun gewählten Beistelltischen mit kleiner Schublade bin ich jetzt aber sehr zufrieden.

Interior Reveal: Schlafzimmer

Bett: ADA Premium (gekauft bei Leiner) | Nachtische: Westwing | Rechte Nachtisch-Lampe: Westwing | Rechte Nachtisch-Lampe: XXXLutz | Multi-Verteiler: Amazon | Spiegel: Ikea | Lichter-Kette: Depot | Herren-Diener: XXXLutz | Bettwäsche: H&M | Wärmflasche: Westwing (aktuell nicht erhältlich) | Tasse: Gmundner Keramik | Mimosa Kerze: diptyque | Red Roses Kerze: Jo Malone | Cotton Duft: Marc Jacobs (Special Edition 2016) | Schmuckkästchen: Estella Barlett | Schlafmaske: Slip Silk | Trainingsmatte: South Beach | Blackroll | Vorhänge: Anfertigung Betten Reiter | Spannleintuch: fleuresse (übergroß) | Bilder/Poster: Desenio | Malm Kommode: Ikea | Handcreme: L:A BRUKET

Shop my BEDROOM interior

Wie gefällt euch mein Schlafzimmer?

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...