Back to Reality: UNI

Back to Reality: UNI

Sommer, Sonne, Mallorca, Tirol, Italien,…tja so schnell konnte ich gar nicht schauen, waren meine Ferien schon wieder zu Ende & es hieß wieder back to reality, sprich hello Uni. Ihr müsst wissen, dass mein Studium und mich eine innige Hass-Liebe verbindet. Einerseits macht es mir unglaublich viel Spaß wirtschaftliche Inhalte zu lernen, also ich kann ohne Zweifel sagen, dass mich mein Studium wirklich interessiert. Andererseits hänge ich jetzt fast seit 1 Jahr an der selben *piep* Prüfung und es scheitert bei mir immer an 1-2 Punkten. Das ist deprimierend & alles andere als motivierend.

Ich bin die Lebensfreunde pur, ziehe immer aus allem etwas Positives und versuche meine Mitmenschen zu motivieren. Doch wenn man sich immer und immer wieder im Kreis dreht, ja dann hat selbst die Grinsekatze schlechthin irgendwann nichts mehr zu lachen. Ich versuche trotzdem positiv zu bleiben, meine Lern- & Motivationstipps zu beherzigen und noch einmal alles zu geben um AMC2 endlich hinter mich zu bringen.

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, back to reality: uni, university, wu, wirschaftsuniversität wien, mindeststudienzeit, 6 semester, studium

Als ich zu studieren begonnen habe und man mir in der Einführungsveranstaltung Statistiken über die Mindeststudienzeiten gezeigt hatte, dachte ich noch so: “Locker schaffe ich IBW in 6 Semestern…”. Tja, an dieser Stelle muss ich meinem 18-jährigen ICH jetzt sagen: “Nein. Nein, Eva, das schaffst du nicht. ABER, es ist ok.” Ist es wirklich. Ich bin 20 Jahre alt (gut – in 2 Wochen 21), studiere jetzt im 5.Semester (oh, mein Gott wie sich das anhört) und wenn ich das jemandem erzähle, kommt meistens: “Ah dann wirst du jetzt eh bald fertig mit dem Bachelor, oder?” Und ich würde am liebsten sagen: “Nein liebe Leute, denn ich habe neben meinem Studium auch noch ein Leben. Und nicht nur das, sondern auch mein Business. Ja mein Blog ist ein eingetragenes Unternehmen. Ja, es ist mein Nebenberuf. Ich liebe das Bloggen, ich leibe meine Freunde, ich liebe mein Leben so wie es ist und ich liebe auch mein Studium. Aber ich werde all das nicht aufgeben um am Ende des Tages zur Person XY zu sagen >>Ja, ich studiere in Mindeststudienzeit!<<…das ist es mir nicht wert.”

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, back to reality: uni, university, wu, wirschaftsuniversität wien, mindeststudienzeit, 6 semester, studium

Aber wieso schreibe ich das jetzt eigentlich? Naja, als ich ca. vor 3-4 Wochen ein Snapchat Q&A gemacht habe (dort heiße ich übrigens @evalangmayr), wurde ich auch nach meiner nächsten Prüfung gefragt. Als ich mit “AMC2” antwortete, bekam ich private Nachrichten mit “Was du kommst jetzt ins 5.Semester und machst erst AMC2?” Dass AMC2 nicht meine erste Prüfung aus dem CBK ist, sondern ich schon einige andere habe, hat nicht wirklich jemanden interessiert. Normalerweise lasse ich mich auf solche ‘negative vibes’ gar nicht ein – aber ich schreibe das, weil ich glaube, dass es viele Studenten da draußen gibt, die das jetzt lesen: Es ist OK nicht in Mindeststudienzeit zu studieren! Es macht nichts aus, wenn man eine Prüfung 1, 2 oder 3 Mal versemmelt! Definiere dich bitte nicht über ECTS oder Studiensemester solange du zufrieden & glücklich mit dir bist – das fragt dich später einmal kein Mensch mehr. Ich glaube ganz fest daran, dass man schafft, was man will – manchmal dauert es nur etwas länger, dafür ein anderes Mal ein bisschen kürzer. Wenn DU dich angesprochen fühlst, dann wünsche ich DIR ganz viel Glück & Durchhaltevermögen im kommenden Semester. Erst letztens habe ich auf der Facebook-Seite von Zeit im Bild wie auch auf Spiegel ONLINE gelesen, dass nur 25% der Bachelor-Studierenden ihr Studium auch wirklich beenden. Beweise Durchhaltevermögen und lass dich nicht von Kleinigkeiten runterziehen!

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, back to reality: uni, university, wu, wirschaftsuniversität wien, mindeststudienzeit, 6 semester, studium

Bildquelle: 1 | 2 | 3

Related Stories

14 Comments

  • Barbara
    3 Jahren ago

    Danke für diesen tollen Beitrag!
    Du sprichst mir aus der Seele, denn ich bin sehr glücklich mit meinem Leben & das obwohl ich für mein Studium länger brauchen werde als geplant. Wen interessiert es schon, ob man die Prüfung beim ersten Mal oder erst beim 3. Versuch schafft? Für mich ist das Wichtigste, dass man nicht aufgibt. Denn wenn man etwas wirklich will, dann kann man es auch schaffen, so wie du schon gesagt hast.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende & einen guten Start in das neue Semester 🙂

  • 3 Jahren ago

    Wirklich toller Beitrag!
    Ich war auch im tollen Urlaub und zwar besuche ich keine Uni, sondern eine Schule, aber es ist trotzdem nicht leicht für mich, vor allem habe ich jetzt noch Schule gewechselt und alles ist neu… Schauen wir Mal, wie es mir dann bei dem Studium gehen wird. Dir wünsche ich aber auf jedem Fall einen erfolgreichen Semester, du schaffst das liebe Eva!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Stephie
    3 Jahren ago

    Hallo liebe Eva!
    Ich war bis jetzt eigentlich immer nur eine “stille” Leserin deines Blogs, aber unter diesem Beitrag MUSS ich einfach kommentieren: ich bin dir so unglaublich dankbar für diese tollen Worte. Mir geht es mit meinem Studium gerade auch sehr ähnlich und du sprichst mir aus der Seele. Ich wünsch dir ebenfalls viel Glück & Durchhaltevermögen!
    Liebe Grüße 🙂

    • 3 Jahren ago

      Das freut mich sehr, dass ich so viele Gleichgesinnte unter meinen Lesern habe<3

  • Eva
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    Ich “verfolge” dich jetzt schon seit ein paar Monaten und bin echt froh, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin. Hab dich zuerst über Anna gefunden, jedoch lese ich deine Inhalte mittlerweile viel lieber.
    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du. 21, im 3. Semester an der WU, davor schon 2 Jahre am Juridicum “verschwendet” und daneben tausend andere Sachen wie Jobs und Praktika. Jedoch bin ich glücklicher mit mir selbst als nie zuvor, dazu hat auch der Wechsel an die WU beigetragen. Man muss sich vor keinem rechtfertigen! Jeder hat seinen eigenen Rhythmus, das wichtigste ist, sich in seiner Haut wohlzufühlen und sein Ding durchziehen.
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg für AMC2 (du schaffst das schon, ist echt ein sch…) und für dein Leben! Werde dich weiterhin treu verfolgen und hoffentlich sehen wir uns mal an der Uni 🙂
    Lots of Love, Eva

    • 3 Jahren ago

      Danke für deinen lieben Zuspruch, Eva <3

  • Clara
    3 Jahren ago

    Hallo liebe Eva 🙂

    ich bin eigentlich eher eine stille Mitverfolgerin von dir, Snapchat, Instagram und manchmal auch auf dem Blog. Aber dieser Blogpost hat auch mir mal wieder richtig gut getan! Ich bin jetzt im 3. Semester Bio, habe auch gemerkt, dass in Mindeststudienzeit zu studieren auch eine Kunst für sich ist, wenn sich 3 Vorlesungen in einem Semester überschneiden, aber man das dann alles schaffen muss 😅 Wenn das aber nur mein einziges Problem wär….eigentlich warte ich schon seit einem Jahr darauf endlich meinen Traum zu leben und Tiermedizin zu studieren. Der Satz: “Ich glaube ganz fest daran, dass man schafft, was man will – manchmal dauert es nur etwas länger, dafür ein anderes Mal ein bisschen kürzer.” hat mich in der Hinsicht wieder ein bisschen gestärkt, vielleicht klappt es doch dieses Jahr noch, oder ich kann in’s nächste Semester einsteigen und dafür meine bisherigen Leistungen anrechnen und schneller vorwärts kommen – Es kommt wie es kommen muss und wer weiß für was es gut ist 💭.

    Ich wünsch dir viel Glück 🍀 für deine kommende Prüfung (Ich hab auch schon mehrere Prüfungen öfter als einmal geschrieben – und? Am Ende war ich dann sogar immer besser als erwartet 😋)

    Liebe Grüße
    Clara

  • […] Für mich fängt mit dem heutigen Tag die Universität wieder an und ich befinde mich wohl in einem meiner letzten Semester im Bachelorstudium. Ich werde zwar nicht ganz in Mindeststudienzeit fertig, aber das ist o.k. ; ) Zumindest für meine Familie und mich! Sie unterstützen mich in allen Lebenslagen und stehen einfach immer zu 100% hinter mir und darauf bin ich wirklich stolz!! Die liebe Eva von Bits and Bobs hat zu diesem Thema einen tollen Beitrag verfasst! […]

  • Alexandra
    3 Jahren ago

    Es ist halt alles eine Frage des Geldes, ob man es sich leisten kann, 1-2 Jahre auf der Uni zu “verplempern”. Ich hatte Kolleginnen, die sich alles selbst bezahlen mussten, die haben nebenher immer gearbeitet, um sich das Studium zu finanzieren, da ist schon mal das eine oder andere Semester mehr dazugekommen. Mit wurde mein Studium von meinen Eltern finanziert (ich hab nur die 3 Sommermonate gearbeitet) und ich hätte ein verdammt schlechtes Gewissen gehabt, mich auf Kosten meiner Eltern auszuruhen bzw. mehr an meinen Spass zu denken als ans Studium. Trotz intensiven Lernens habe ich eine tolle Studienzeit verbracht und war froh, dass ich so jung meinen Abschluss in der Hand hielt, denn danach war ich ein Jahr unterwegs – work&travel.

    • 3 Jahren ago

      Hallo Alexandra, das klingt total toll!:) Auch meine Eltern sind so großzügig und finanzieren mir mein Studium, deswegen würde ich nicht im Traum drauf kommen mich auf Kosten meiner Eltern auszuruhen und mich nicht ins Zeug zu legen. Doch manchmal versaut man eine Prüfung trotz intensiven Lernens & ist somit gleich aus der Mindeststudienzeit. Mir war es wichtig anzusprechen, dass DAS nicht schlimm ist. Aber das impliziert für mich noch lange nicht, dass solche Leute auf der faulen Haut liegen und sich nicht in ihr Studium reinhängen 🙂 Alles Liebe, Eva

  • 3 Jahren ago

    Hallo liebe Eva,
    ich verstehe dich.. ich habe mit diesem Semester meine Mindeststudienzeit und das Toleranzsemester überschritten und mir fehlt noch immer eine Prüfung aus dem 3. Semester..
    Studierst du noch Publizistik?

    Lg Ines von Life & Colours

    • 3 Jahren ago

      Hallo Ines, nein ‘nur mehr’ Wirtschaft. Es geht sich eben nicht alles aus 😉 Wünsch dir viel Glück bei deinen Prüfungen <3

  • Katharina
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    auch von mir gibt’s nur Zuspruch für diesen Post, weil: wenn ich meinem 20 oder 21-jährigen Ich einen Rat geben könnte, dann wäre es der, mich nicht so zu stressen!
    Ich selbst bin an AMC2 (und nicht nur daran) mehrmals gescheitert, bis es geklappt hat. Mittlerweile habe ich meinen Master mit top Noten längst in der Tasche und kann mich über nichts beklagen – hat also nicht nachhaltig geschadet 😉
    Wichtig ist vor allem, dass man sich reinhängt und Wissen und Erfahrung sammelt. 20 Jahre ist so wahnsinnig jung und auf der WU muss man sich wohl wirklich nicht verstecken, wenn man ein Semester länger braucht!
    Also, alles Gute für die Prüfung, dranbleiben und irgendwann schmunzelnd drauf zurückblicken. Glaub es mir 🙂
    Katharina

    • 3 Jahren ago

      Hallo Katharina, vielen vielen Dank für deinen Zuspruch!! Solche Erfolge hört man immer gerne 🙂

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...