Fitness: Why I Run?

Fitness: Why I Run?

‘Eva, wie motivierst du dich zum Laufen?’, ich glaube diese Frage bekomme ich gefühlt täglich von euch gestellt. Im heutigen Fitness Beitrag erzähle ich euch Why I Run also warum ich so gerne laufe. Denn für mich ist dieser Sport so viel mehr als nur eine Art meinen Körper zu trainieren. Es ist mein Ventil, meine Auszeit; einfach meine persönliche ME-Time (weswegen ich auch am liebsten alleine laufe). Der Lichtblick eines anstrengenden Lerntags ist für mich meine abendliche Laufrunde. Aber das war bei Gott nicht immer so, denn bis zur meinem 17. Geburtstag hatte ich kaum Gründe gerne zu laufen. Leider kann ich euch nicht sagen, wann sich bei mir der Schalter genau umgelegt hat, aber irgendwann hat es mir nach einer Zeit so viel Spaß gemacht, dass ich mindestens 4 Mal die Woche in meine Laufschuhe geschlüpft bin.

Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva

Fitness: Why I Run?

Mind: OFF – Battery: FULL

Einer der Gründe, warum ich so gerne laufe, ist dass ich dabei einfach abschalten kann. Gerade in anstrengenden Lernzeiten ist das unglaublich wichtig. In dem Moment wo meine Laufschuhe den erdigen Waldboden berühren, ist die Anstrengung in meinem Kopf wie weggeblasen. Mein Kopf ist komplett leer, alles was ich wahrnehme ist mein Körper, die Musik und die Natur. Ich fühle mich nach einem Run oft kraftvoller und habe mehr Energie in mir als zuvor. Ich kann mich danach viel besser konzentrieren, habe ein tolles Körpergefühl und mehr Sauerstoff in mir. Das was für viele das verdiente Mittagsschläfchen ist, ist für mich die tägliche Laufrunde. Meine Batterien sind danach wieder voll aufgeladen und ich mache einen Tag quasi zu zwei. Durch diese aktive Teilung des Tages tanke ich wieder Kraft und überwinde jedes Tief.

Best way to start a day

Aber nicht nur (beinahe) jedes Tief kann durch eine Laufrunde umgangen werden, sondern auch die Morgenmüdigkeit schlägt man damit in die Flucht. In meinen besten Zeiten war ich in der Früh 15km auf leeren Magen laufen. Das schaffe ich momentan zwar nicht mehr, aber eine morgendliche Runde à 7km geht auch locker ohne etwas im Magen. Dafür freut man sich danach umso mehr auf das verdiente Frühstück und startet ganz anders in den Tag. Denn wenn man weiß, dass man bereits in der Früh trainieren war, lebt man den restlichen Tag gleich viel aktiver. Es pusht einen irgendwie – also zumindest mich. Klar habe auch ich Tage an denen ich lieber noch eine Stunde liegen bleibe und weiterdöse, aber ich verspreche euch, dass ihr einen morgendlichen Run nicht bereut werdet. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva

Am liebsten in der Natur

Leider ist das in Wien nicht immer möglich, aber am liebsten gehe ich in der Natur laufen. Deshalb lege ich auch so gerne zuhause in Linz Laufrunden ein. Über Felder, in Wäldern, einfach abseits der Straße – das gibt einem gleich noch einmal mehr Energie. In Wien versuche ich auf Parkflächen oder den Donaukanal auszuweichen. Hauptsacheweg von der Straße und dem Verkehr –  was in einer Großstadt schon einmal zur Challenge werden kann. 

Das Gefühl danach

…ist einfach atemberaubend. Und zwar wortwörtlich, denn wer am Schluss so wie ich noch eine Sprintrunde einlegt, kann am Ziel wirklich kaum noch atmen. Aber ich meinte natürlich die positive und übertragene Bedeutung des Wortes, denn es ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl. Ich fühle mich nach einem Lauf oder Workout immer stark und schön. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und in einer gewissen Weise auch entspannt. Laufen ist MEIN Sport und ich weiß, dass das leider nicht jeder nachvollziehen kann. Aber ich wünsche jedem von euch, dass er/sie die Sportart für sich findet, die ihm das gleiche Glücksgefühl gibt, wie mir das Laufen.

P.S.: Motivationstipp

Für alle ‘Unangetriebenen’ unter euch: wisst ihr was mich am meisten motiviert Sport zu trieben? Neue Activewear! Ich finde, dass man auch während dem Sport gut angezogen sein darf. Und im richtigen Trainingsgewand läuft es sich doch gleich viel leichter, schneller und besser, oder? Ich trage unterschiedlichste Marken und habe hier keine Präferenzen. Im heutigen Post seht ihr mich ich einem schwarzen Basic Sport BH von adidas, einem Shirt sowie Shorts von Skins und Schuhen von Nike. Und die tollen Fotos hat übrigens meine talentierte Schwester Anna gemacht. 

Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva Why I Run? auf Bits and Bobs by Eva

*Fotocredit: Anna Langmayr

*PR Sample: Skins

Related Stories

9 Comments

  • Rahel Aschwanden
    1 Jahr ago

    Liebe Eva
    Ich weiss genau, was du meinst, mit dem atemberaubendem Gefühl nach dem Laufen. Für mich ist Laufen meine absolute Lieblingssportart. Und ich mache es hauptsächlich, weil ich es gerne mache und ich danach viel glücklicher bin, um mir, wie du auch sagst, eine Auszeit zu gönnen. Ich kann das wirklich jedem nur ans Herz legen, denn Laufen kann so toll sein, auch wenn es anstrengend ist.

    • 1 Jahr ago

      Ganz deiner Meinung <3

  • 1 Jahr ago

    Liebe Eva!
    Ich finde deinen Beitrag wirklich gut geschrieben! Letztes Jahr hatte ich auch das Laufen für mich entdeckt doch dann kam der Urlaub, da habe ich 4 Wochen keinen Sport gemacht.. Danach war meine Motivation auch wieder so schnell weg. Leider habe ich auch allergisches Asthma was mir leider oft meine Luft raubt vorallem wenns so heiß ist am Nachmittag:(
    Letztes Jahr war ich ab und zu vor der Arbeit laufen, allerdings musste ich dort um halb 5 in der früh laufen gehen, das schaff ich jetzt einfach nicht..

    Laufst du eigentlich mit Musik? Wenn ja, hast du eventuell ein paar Motivationslieder?

    Wünsch dir einen schönen Abend!
    Alles Liebe, Ines

    • 1 Jahr ago

      Hi Ines, ich laufe IMMER mit Musik! Hab seit über 1 Jahr ein apple music Abo und hör dort aktuell die Workout Playlist von Victoria’s Secret! 🙂

  • 1 Jahr ago

    Du motivierst so sehr, liebe Eva. 🙂
    Seit ein paar Monaten gehe ich auch mehr oder weniger regelmäßig laufen und ich liebe das Gefühl danach einfach.
    Die Bilder sind übrigens super schön geworden!
    Liebe Grüße aus Deutschland.

  • Vanessa
    1 Jahr ago

    Ich liebe deinen Beitrag, aber noch viel mehr liebe ich diese Fotos – die sind so wunderschön 🙂

  • 1 Jahr ago

    Was für ein toller und motivierender Post! Ich bin in letzter Zeit auch wieder regelmäßig laufen gegangen und du hast so Recht – das Gefühl danach ist einfach das Beste! Sowohl morgens als auch abends bin ich danach viel glücklicher und entspannter, weil ich weiß, dass ich aktiv etwas für meinen Körper getan habe 🙂
    Die Bilder in diesem Post sind übrigens auch wunderschön! Aber das sind deine Bilder ja eigentlich immer 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Svenja (http://svenjasparkling.blogspot.de)

  • Krysy Julie
    1 Jahr ago

    Du sprichst mir aus der Seele, liebe Eva 😊 In der Natur zu laufen ist das Beste, eine Auszeit, ein bisschen ME-time… witzigerweise laufe ich ohne Musik, ich brauche die Ruhe …
    Alles Liebe 💕

  • 1 Jahr ago

    Bei mir war es ähnlich wie bei dir. Bis zu meinem 17./18. Lebensjahr habe ich Laufen gehasst, aus dem einfachen Grund, weil ich das in der Schule im Sportunterricht auf Zeit machen musste, und mir das jedes Mal den Notenschnitt total runtergezogen hat. Irgendwann nach der Schulzeit hat sich dann aber der Schalter gelegt und Joggen wurde die Sportart für mich. Denn wenn ich laufe, sind alle Probleme irgendwie vergessen, und ich konzentriere mich in dem Moment nur auf mich und meine Gedanken. Deswegen laufe ich auch sehr ungern mit einem Partner.

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Eva's Favs

Outfit: Sam Edelman vs. Gucci

Die persönliche Preisbereitschaft eines Menschen ist schon ein interessantes Konstrukt. Während wir für die neusten iPhones mindestens 1.149€ (ja, so viel kostet das neue iPhone XS in der Grundausstattung) ausgeben, würde uns das bei Kleidung niemals in den Sinn kommen.

Read More
20 Herbst Must-Haves

Eigentlich wollte ich den Blogpost noch vor dem Woman’s Day online stellen. Da ich an diesem Tag aber selbst ein paar meiner Herbst Must-Haves geshoppt habe, musstet ihr noch ein bisschen auf den Beitrag warten.

Read More
Herbsttrend – 4 Cashmere Looks mit C&A

Dass C&A einer meiner langfristigen Kooperationspartner ist mit denen ich wirklich schon unheimlich tolle Projekte machen durfte, ist wohl kein Geheimnis 😉 Auch wenn ich mir wirklich zu jeder Saison etwas bei C&A finde (besonders in der Clockhouse Abteilung), fiebere ich dem Herbst immer am meisten entgegen.

Read More