Rise & Shine: Sonnenaufgang Aggenstein

Rise & Shine: Sonnenaufgang Aggenstein

Rise & Shine: Sonnenaufgang Aggenstein

Der heutige Beitrag sollte eigentlich den Titel ‘It was absolutely worth it!’ tragen. Denn es hat sich absolut ausgezahlt um 3Uhr morgens aufzustehen, um den wohl atemberaubendsten Sonnenaufgang meines Lebens vom Aggenstein aus zu beobachten. Rise & Shine auf 1.986 Meter in den Allgäuer Alpen an der Grenze von Deutschland und Österreich. Aber alles auf Anfang. Wer ist überhaupt auf diese Idee gekommen? Ja, ICH natürlich. Die Frühaufsteherin der Familie, die by the Way dann im Endeffekt am längsten gebraucht hat 😉 Denn in der Nacht vor dem Aufstieg auf den Aggenstein konnte ich vor Aufregung kein Auge zu tun. Als der Wecker pünktlich um 3Uhr meinen Weckton (Rockabye) abspielte, hatte ich das Gefühl, dass ich einfach seit 21Uhr noch gar keine Sekunde geschlafen hatte. Da wir uns aber um 3.30 Uhr einen Treffpunkt mit insgesamt 9 Leuten am Fuße des Aggensteins ausgemacht hatten, gab es kein Zurück mehr.

Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol

Rise & Shine: Sonnenaufgang Aggenstein

Unsere Wanderung wurde gleich einmal am Anfang durch 2 Tatsachen getrübt. Erstens konnte man keinen einzigen Stern sehen, sprich es war sehr bewölkt, was zum Schluss führte, dass wir am Anfang unserer Tour eigentlich damit rechneten keinen Sonnenaufgang zu sehen. Zweiter Punkt war die fehlende Ausrüstung, denn für 9 Leute hatten wir nur 2 Stirnlampen. Jackpot also 😉 Gott sei Dank gehören auch wir zur Medien- & Smartphone-verseuchten Welt und hatten somit unsere Taschenlampen vom Handy parat. So wurde also der Aggenstein in 2h 10 Minuten bestiegen. Für all die Interessierten, hier ein paar Fakten: Trittsicherheit ist beim Aufstieg erforderlich, aber der Berg ist wirklich nicht schwer. Also wenn man einigermaßen trittfest ist, ordentliches Schuhwerk hat und nicht die ärgste Höhenangst mit sich bringt, sollte der Berg kein Problem darstellen.

Oben angekommen, frühstückten wir erst einmal gemütlich. Kantwurst, Hausbrot und Bergkäse – herrlich sag’ ich euch. Als sich dann die Wolkendecke auftat und sich der Himmel rot färbte, wurde ich gleich ganz nervös. Ich musste das ganze ja fototechnisch optimal einfangen. Das ist leider heutzutage unsere Denkweise. Die wenigsten von uns – mich als Bloggerin natürlich erst recht eingeschlossen – genießen wirklich den Augenblick selbst. Demnach war es gar nicht schlecht, dass mein Handy nach einigen Minuten Akku-bedingt den Geist aufgab. Wir erinnern uns: Handy Taschenlampen brauchen viel Akku 😉 So genossen wir in knapp 2km Höhe also die ersten Sonnenstrahlen des vergangenen Donnerstag Morgens. No better Way to start the Day. Naja…vielleicht noch eine Tasse Cappuccino und es wäre nicht mehr zu toppen gewesen.

Habt ihr denn schon einmal einen Sonnenaufgang vom Berg aus betrachtet?

Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol Rise and Shine: Sonnenaufgang Aggenstein Tirol

Related Stories

3 Comments

  • 1 Jahr ago

    Woooooow, das sieht echt Hammer schön aus!!!!! Die Bilder sind auch klasse!
    Liebe grüße, Sandra

  • Vera
    1 Jahr ago

    Woooow, was für tolle Bilder! Das würde ich auch unheimlich gerne mal machen! Am Meer haben wir das schon ganz oft gemacht, auch unbeschreiblich schön. Aber aufm Berg hat das sicher noch was ganz anderes – magisches. 🙂

    LG Vera

  • Krysy Julie
    1 Jahr ago

    Wow, megaaaaa tolle Bilder! Was für ein tolles Erlebnis 😍
    😘😘

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Eva's Favs

Outfit: Sam Edelman vs. Gucci

Die persönliche Preisbereitschaft eines Menschen ist schon ein interessantes Konstrukt. Während wir für die neusten iPhones mindestens 1.149€ (ja, so viel kostet das neue iPhone XS in der Grundausstattung) ausgeben, würde uns das bei Kleidung niemals in den Sinn kommen.

Read More
20 Herbst Must-Haves

Eigentlich wollte ich den Blogpost noch vor dem Woman’s Day online stellen. Da ich an diesem Tag aber selbst ein paar meiner Herbst Must-Haves geshoppt habe, musstet ihr noch ein bisschen auf den Beitrag warten.

Read More
Herbsttrend – 4 Cashmere Looks mit C&A

Dass C&A einer meiner langfristigen Kooperationspartner ist mit denen ich wirklich schon unheimlich tolle Projekte machen durfte, ist wohl kein Geheimnis 😉 Auch wenn ich mir wirklich zu jeder Saison etwas bei C&A finde (besonders in der Clockhouse Abteilung), fiebere ich dem Herbst immer am meisten entgegen.

Read More