Pille abgesetzt – und jetzt?

Pille abgesetzt – und jetzt?

Pille abgesetzt – und jetzt?

Heute geht es einmal um ein etwas pikanteres Thema, nach dem aber immer wieder von euch gefragt wurde. Aber bevor ich euch jetzt von MEINER Geschichte und MEINEN Erfahrungen erzähle, möchte ich darauf hinweisen, dass das wie gesagt alles MEINE Empfindungen widerspiegelt. Ich möchte die ein oder anderen da draußen gerne bei der Entscheidung Pille JA/Nein unterstützen, möchte aber weder verurteilt werden noch übernehme ich die Verantwortung für Entscheidungen, die ihr selbst trefft. Das Thema Verhütung ist sehr persönlich und sollte deshalb nie leichtfertig auf Grund einer anderen Erfahrung entschieden werden. Ihr solltet außerdem immer mit eurem Frauenarzt des Vertrauens solche Themen besprechen.

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, Pille abgesetzt- und jetzt? Pille absetzen, Pille, Verhütungsmittel

Pille abgesetzt – und jetzt?

…Pille abgesetzt

Also ich habe im Mai 2016 die Pille abgesetzt und das nach knapp 6 Jahren. Ich habe damals mit 14 1/2 begonnen die Pille zu nehmen und habe in dieser Zeit fast hauptsächlich die Volina genommen. Eigentlich hatte ich nie große Probleme mit der Pille, weder große Gewichtsschwankungen noch sonstige Leiden. Das mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass ich am Beginn meiner Pilleneinnahme einfach sehr jung war, sprich auch noch keine ‘wirklich ausgewachsene’ Frau. Ich bin 170,5cm groß und wog damals 54kg als ich mit der Pille anfing. Die knapp 3kg, die ich also mit der Pilleneinnahme zunahm machten mich nur ein bisschen weiblicher (hey, plötzlich hatte ich Brüste). Wie gesagt war die Pille lange Zeit das perfekte Verhütungsmittel für mich, bis ich im Jänner 2016 auf eine schwächere Pille umstieg (was hauptsächlich Gründe wie Thrombosegefahr & Co bei der anderen Pille hatten) – mit dieser nahm ich dann plötzlich 3-5kg zu und das passte mir überhaupt nicht. Welcher Frau würde das auch gefallen? Nun gut, ich las mich also immer mehr in das Thema Pilleneinnahme, Hormone & Co ein und kam zum Entschluss, dass ich meinem Körper keine künstlichen Hormone mehr zuführen wollte. Einziges Problem an der ganzen Sache war: Pille abgesetzt – aber was jetzt?

Aber bevor ich zu dem ‘was jetzt’-Teil komme, erzähle ich euch erst einmal, wie es mir nach dem Absetzen ging. Apropos, mir haben damals Julia’s Artikel unglaublich geholfen die Phasen der folgenden Monate durchzuleben. Ich habe die Pille also im Mai 2016 abgesetzt und dann geschah erst einmal nichts. Wortwörtlich nichts, denn ich verlor weder mein Gewicht noch setzte die normale Monatsblutung nach 28 Tagen ein. Langsam aber sicher pendelte sich mein Gewicht zwar wieder ein, aber von der Regel keine Spur. Nach 2 Monaten machte ich mir dann wirklich Sorgen – eigentlich war ich mir sicher, dass ich nicht schwanger war; aber wieso bekam ich dann meine Tage nicht? Ich machte also einen Termin bei meiner Frauenärztin und wie erwartet, war ich natürlich nicht schwanger (surprise!). Nachdem ich dann aber auch in den darauffolgenden Monaten meine Periode nicht bekam, setzte mir google weitere Flausen in den Kopf. Bin ich vielleicht unfruchtbar? (kein Scherz, das waren wirklich meine Gedanken!) Auch das war natürlich nur meine Hypochondrie. Erst Ende Oktober bekam ich das erste Mal wieder meine Tage (ganze 160 Tage nach dem Absetzen der Pille). Ich glaube, ich habe mich noch nie so gefreut…biiiiiis die Regelschmerzen einsetzten. Oh mein Gott, ich hatte noch nie solche Schmerzen. Ich schob es auf eine nicht auskurierte Verkühlung und war einfach happy, dass mein Körper endlich wieder ins Gleichgewicht kam. 30 Tage später das gleiche Spiel. Ich saß auf der Uni und bekam solche Schmerzen, dass ich die Vorlesung früher verlassen musste. Zuhause angekommen, fiel ich dann wie ein Stein ins Bett und versuchte den Nachmittag durchzustehen. Jeder, der mich auch nur ein bisschen kennt, weiß, dass ich mich untertags nie, wirklich nie niederlege. Früher habe ich es nie verstanden, warum sich Mädels während der Regel krankschreiben ließen. Nie hätte ich gedacht, dass Regelschmerzen solche Ausmaße annehmen können. Also hier eine Entschuldigung an alle, denen ich zumindest in meinen Gedanken Simulation dieser Schmerzen unterstellt habe. 

Abgesehen von den qualvollen Krämpfen hat sich auch meine Haut und mein Empfinden stark verändert. Meine Haut leider eher zum Schlechteren – aber nicht so schlimm wie ich es mir gedacht hätte. Bisher hat es komplett normale Ausmaße angenommen. Also ich habe zwar nicht mehr so eine reine und porenfreie Haut wie während meiner Pilleneinnahme, aber trotzdem noch immer eine relativ gute. Den größten Unterschied jedoch habe ich bei meinen grundsätzlichen Empfindungen gemerkt. Ich hatte seit 6 Jahren zum Beispiel wieder ein Sättigungsgefühl. Klingt jetzt vielleicht komisch, aber das hatte ich während der Pille gar nicht. Da wusste ich halt instinktiv wann es ‘genug’ war, aber satt war ich nicht. 

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, Pille abgesetzt- und jetzt? Pille absetzen, Pille, Verhütungsmittel

…und jetzt?

Gute Frage…Plan war eigentlich 2 Monate Pause und dann die Goldspirale. Da habe ich die Rechnung noch nicht mit meinem Regelzyklus gemacht. Denn wie oben erwähnt bekam ich ja 5 Monate meine Tage nicht und ich wollte mir nichts Einsetzen lassen bevor mein Körper nicht wieder einigermaßen im Gleichgewicht war. Nachdem ich dann solche schlimmen Schmerzen hatte und die Goldspirale bekanntermaßen dieses Problem eher noch verschlimmert, hatte ich dann wirklich bedenken. Und bisher ist hier auch noch nichts passiert. Momentan warte ich einmal die nächste Periode ab und hoffe, dass ich mit Wärmepflaster und Schmerzmittel meine Krämpfe einigermaßen erträglich machen kann. Wenn das zutrifft, werde ich mir im März oder April die Goldspirale einsetzen lassen. Falls jemand von euch Erfahrung damit hat, würde es mich sehr interessierten, wie es euch mit dieser Verhütungsmethode geht – natürlich könnt ihr gerne Anonym kommentieren. 

Ich möchte noch einmal hervorheben, dass das MEINE Geschichte, MEINE Erfahrungen, MEINE Empfindungen sind. Ich bitte euch das zu respektieren und hoffe, dass ich der ein oder anderen weiterhelfen konnte. Auch wenn meine Schmerzen während der Periode wirklich ausufern, bin ich ein gutes Beispiel dafür, dass man durch das Absetzen der Pille nicht unbedingt die zweite Pubertät durchleben muss. Gerade wegen ihrer Haut haben nämlich viele Mädels Mitte 20 Angst die Pille abzusetzen. 

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, Pille abgesetzt- und jetzt? Pille absetzen, Pille, Verhütungsmittel

Bildquelle: 1 | 2 | 3

Related Stories

44 Comments

  • Lisa
    3 Jahren ago

    Toller Blogbeitrag, der mir sehr geholfen hat! Ich habe auch vor, sie abzusetzen. Vielleicht kannst du dann deine Erfahrungen nach dem Einsetzen der Spirale teilen. Ich hab die auch geplant, bin mir aber noch nicht sicher wegen der Schmerzen beim Einsetzen etc.
    LG, Lisa 🙂

  • Marie
    3 Jahren ago

    Toller Beitrag! ich bin so froh, dass immer mehr Frauen über dieses Thema sprechen – ich überlege schon seit einem Jahr intensiv die Pille abzusetzen, aber hab mich nie getraut, weil ich zu sehr Angst vor einer starken Regel, Regelschmerzen, Haarausfall und Veränderungen des Körpers hatte… – Ende dieses Monats ist es aber soweit! Ich hab mich endlich dazu entschieden & werde mir dann entweder die Kupferspirale oder den Kupferball einsetzen lassen.

    Alles Liebe,

    Marie

    • 3 Jahren ago

      Mit Haarausfall hatte ich zum Beispiel gaaaaar keine Probleme. Ich hatte ein bisschen trockenere Kopfhaut, aber das war das einzige 🙂 Hab’ gehört, dass Zink Tabletten vor diesem Problem vorbeugen sollen 🙂

  • Sarah
    3 Jahren ago

    Tolles Thema für einen Blogpost, liebe Eva!
    Ich habe letztes Jahr auch die Pille abgesetzt und war wieder mit den starken Krämpfen konfrontiert. Auch ich hatte Bedenken wegen der Goldspirale, dass sie die Schmerzen verstärken würde. Jetzt kann ich aber sagen, dass ich sie fast ein Jahr lang habe und obwohl es die ersten Wochen schmerzhaft war, hat sich mein Körper darauf eingestellt, mir geht es super damit und ich kann es total empfehlen. Sie ist auch sehr sicher und dem Körper werden keine Hormone zugeführt, was für mich auch ein großer Pluspunkt ist.

    • 3 Jahren ago

      DANKE, liebe Sarah, für deinen Kommentar!! Das bestärkt mich auf jeden Fall in meiner Entscheidung 🙂

  • Christin Schmidt
    3 Jahren ago

    Hallo Eva 🙂
    Ich befürworte deine Handlung des Absetzens sehr, mir ging es genauso, dass ich meinem Körper nichts künstliches mehr antun wollte.
    Vor der Pille musste ich jeden Monat einmal von der Schule nach Hause, mich übergeben und der Tag war gelaufen.
    Während der Pille 0,0 Schmerzen gehabt!
    Und sobald ich die Pille absetzte fingen die Schmerzen wieder an.
    Ich entschied mich für die Kupfer Spirale und ließ sie nach ein paar Monaten einsetzen.
    Das einsetzen war unangenehm, dennoch auszuhalten!
    Und nach einer Woche spürte ich kein gelegentliches ziehen mehr im Unterleib.
    Von der Menge her und der Regelmäßigkeit her dauerte es ein wenig bis sich alles einpendelte, aber inzwischen ist alles normal, sehr geregelt! Das machts echt angenehm und absehbar im Alltag.
    Und zu den Schmerzen:
    Wenn es mich mal in der Hochschule/beim arbeiten erwischt: sobald ich es merke 2 Buscopan plus und ich halte den Tag echt gut aus! Nach 2-4 Stunden nehm ich dann manchmal eine weitere..
    Von Freundinnen hab ich schon gehört dass es auch homöopathische Mittel bei diesem Problem gibt.
    Und mit der Müdigkeit, der unperfekten Haut, träger Verdauung usw. in dieser Phase kann ich gut leben, weil ich weiß, dass mein Körper nun ganz Frau sein kann!

    Halte durch du bist auf einem super Weg finde ich! 🙂

    Grüße, Chrissi

    • Laura
      3 Jahren ago

      Das klingt so gut! Ich habe die Pille auch vor 4 Wochen abgesetzt. Ich rechne damit, dass bei mir auch stärkere Schmerzen einsetzen, war vorher auch immer so. Aber die sind es mir wert, wenn ich dafür meinen Körper wieder habe. Man fühlt sich irgendwie, als würde man 2 cm neben sich stehen, dass ist verrückt und man kann das kaum beschreiben. Buscopan Plus hilft auch mir und ich schwöre darauf. Hoffe es wird mir ebenfalls helfen, wenn die Monatsblutung wieder einsetzt.

  • Lynn Schuster
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    Vielen Dank für diesen Beitrag! Ich denke auch schon seit einiger Zeit darüber nach die Pille abzusetzen, da ich nach fast 6 Jahren meinem Körper keine Hormone mehr zuführen möchte. Leider bin ich noch unentschlossen, wie ich danach verhüten soll. Ich habe an die Kupferspirale gedacht, aber bin mir noch unsicher.
    Ich habe im März allerdings wieder einen Termin bei meinem FA und dann werde ich das Thema definitiv ansprechen!
    Danke dir, dass du dieses Thema angesprochen hast, du hast mir jetzt noch einmal Mut gemacht, dass ich den endgültigen Schritt wage und ebenfalls die Pille absetze.
    Lieben Guß
    Lynn

  • Isabell
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    super Blogeintrag! Ich hab die Pille vor 1 1/2 Jahren abgesetzt, aus den gleichen gründen wie du. Was bei mir noch dazu kam, war, dass ich wusste, wenn ich die Pille absetzen würde, wäre ich wieder in einer 2. Pubertät….und tadaaa genauso war und ist es leider immer noch. :/
    Trotz allem bereu ich nichts und hoffe, dass ich meine Haut bald man unter Kontrolle bekomme. 🙂
    Das mit den furchtbaren Regelschmerzen hab ich seit dem Absetzen leider auch :/
    Mach weiter so und liebe Grüße aus Bayern 🙂

  • D.
    3 Jahren ago

    Ich habe mich nach 4 Jahren Pille für die Hormonspirale entschieden. Es sind Hormone, ja, ich bin aber bisher (knapp 6 Monate) absolut zufrieden. Thrombosegefahr ist nicht erhöht und auch die Gefahr der infektiösinduzierten Unfruchtbarkeit fällt weg. Das war für mich das ausschlaggebende Gegenargument gegen eine Kupfer-/Goldspirale.
    Und das Einsetzen fand ich unangenehm, paar Sekunden schmerzhaft und nur noch am selben Tag hatte ich ein leichtes Ziehen.
    Meine Periode ist kaum vorhanden, sehr angenehm und Schmerzen habe ich keine. Yay:)

  • Elena
    3 Jahren ago

    Ein wirklich toller Beitrag! Ich hab übrigens eine Kupferspirale (die aber nehme ich an sehr ähnlich funktioniert wie eine Goldspirale und vermutlich auch vergleichbare Auswirkungen hat) und muss sagen, dass es die beste Entscheidung war, sie mir einsetzen zu lassen. Ich hab seit ich die Spirale habe kein einziges Mal meine Tage bekommen, was bei der Spirale komplett normal und vor allem richtig praktisch ist. Schmerzen habe ich auch kein einziges Mal gespürt, wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch davor mit und ohne Pille nie welche hatte. Ich kann also nur positiv über die Spirale sprechen 🙂

  • Lisa
    3 Jahren ago

    Hallo Eva!
    Ich habe mir vor 4 Monaten die Kupferspirale einsetzen lassen. Der Eingriff ist etwas aufwändig und unangenehm (keine Schnerzen, ich war nur “beduselt” :))…habe mich nämlich für eine Narkose entschieden und eine Narkose ist halt eine Narkose! :/
    Die erste Monatsblutung war extrem stark und wurde begleitet von eher starken Krämpfen. Ich war echt verzweifelt und dachte mir, dass das jetzt jeden Monat so sein wird. Aaaber bereits bei der 2. Blutung waren kaum Krämpfe zu spüren und die Blutung war nicht mehr so stark…jetzt nach der 4. Blutung kann ich sagen, dass es sich sehr gut eingependelt hat und ich kaum einen Unterschied zu meiner Periode mit und ohne Spirale beobachten kann (auch sonst spüre ich die Spirale überhaup nicht!). Und die Tatsache, dass ich keine Hormone mehr einnehme ist einfach nur fantastisch!!! 🙂

  • M.S
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    toller Beitrag – und GUTE Entscheidung!!
    Hab die Pille vor 2 Jahren abgesetzt und hatte auch erstmal fürchterliche Schmerzen, als ich meine Regel wieder bekommen hab. Probleme mit meiner Haut und den Schmerzen hatte ich die ersten Monate, aber mittlerweile ist alles wieder in Ordnung. Hab mich damals für die Kupferkette entschieden (wurde auch gewarnt vor einer stärkeren und schmerzvolleren Blutung bei einer Spirale) aber ich bin so so zufrieden und hab keinerlei Probleme!

    Liebe Grüße 🙂

  • 3 Jahren ago

    Bei mir war’s eher umgekehrt, ich hatte bis zur Pilleneinnahme nie Regelschmerzen, gar nichts, seit ich dann aber mit 16 begonnen hab die Pille zu nehmen, hab ich am 1. Tag der Periode solche Bauchkrämpfe, dass ich fast gezwungen bin Schmerzmittel zu nehmen (obwohl ich grundsätzlich sehr ungerne Tabletten etc nehme). Ich werde jetzt 19 und will meine Körper eigentlich auch nicht mehr diese Hormone zufügen, weil’s ja einfach absurd ist, man weiß man tut einem selbst nichts gutes und nimmt sie trotzdem… Das Problem das ich hab is einfach, dass mir keine richtige Alternative zu sagt… Spirale schön und gut aber ob Kupfer/Gold soviel besser ist frag ich mich halt auch, sodass ich mich dazu entschlossen hab die Pille noch 1/2 Jahre ‘zu ertragen’, dann hab ich sie insgesamt ca 4/5 Jahre genommen und dann bin ich auch bereit das ‘Risiko’ nur ein Kondom zu verwenden einzugehen und keine hormonelle Verhütung mehr zu verwenden. Die Angst vor der Haut hab ich Gott sei Dank eigentlich gar nicht, da ich sowohl vor als auch während der Einnahme ca gleich gute Haut hatte 🙂

  • Lena
    3 Jahren ago

    Hi Eva!
    Ich hatte ein ähnlich ungutes Gefühl mit der Pille, hab sie zusammengerechnet 3 Jahre genommen und mich immer unwohl dabei gefühlt, Körper mit Hormonen vollzupumpen.
    Seit 1 Jahr habe ich jetzt ein Kupferkettchen “gynefix“ – eine komplett hormonfreie Methode, bei der ein kleiner Faden mit Kupferzylindern in die Gebärmutter eingesetzt wird, ähnlich wie die Goldspirale. Der Vorteil ist, dass die Kupferkette erstens weniger kostet ( ~ 250 Euro, abhängig vom Arzt) und sich das Kettchen aufgrund seiner Flexibilität besser an den Körper anpasst als die Spirale und deshalb weniger häufig Schmerzen entstehen. Das Einsetzen tut weh, keine Frage, aber dafür bleibt das Kettchen 5 Jahre drin und man muss sich um nichts kümmern.
    Ich bin echt begeistert davon und wünsch dir, dass du bald eine gute Methode findest, mit der du dich wohl fühlst 🙂

  • xyz
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    Ich hatte ganau dasselbe Problem. Auch das mit den Schmerzen. Meine Frauenärztin hat mir aber die Goldspirale empfohlen, da diese im Vergleich zur Kupferspirale die Schmerzen nicht verstärken soll. Ich bekomme sie in ein paar Tagen 🙂

  • K
    3 Jahren ago

    Hey Eva,
    cooler Beitrag, hatte exakt die gleiche Story, nur dass ich meine erste richtige Periode nach der Pille 1 Jahr (!!!) nach dem Absetzten bekommen habe, und einen regelmäßigen Zyklus tatsächlich nach 1,5 Jahren. Die Pille abzusetzten war (bis auf die Regelschmerzen, die ich vorher NIE hatte) die beste Entscheidung, aber ich würde jedem empfehlen vorher mit dem/der Frauenarzt/Frauenärztin zu sprechen, damit ihr gut betreut seid, denn oft kommen die ZWeifel, wenn die Blutung ausbleibt, oder die Haut schelchter wird usw. Aber bei mir waren diese Effekte temporär, und kann mich nicht beklagen. Ursprünglich wollte ich auch die Spirale, dann tendierte ich zum Kupferball….und derzeit passt es mir und meinem Partner wirklich gut so wie es jetzt ist, und warum sollte ich noch irgendwelche Risiken eingehen, soll mal der Partner eine Zeit lang um die Verhütung kümmern 🙂

  • D
    3 Jahren ago

    Hallo Eva!
    Ich hab mir erst vor kurzer Zeit die Kupferspirale einsetzen lassen, da ich mit der Pille nicht zurecht gekommen bin! Habe für ein halbes Jahr eine Pille mit 2 kombinieren Hormonen genommen, doch mit schlechtem Ausgang … ich wollte ja nicht glauben wie ernst zunehmen die Nebenwirkungen sind.. dann kam für mich die normale Pille nicht mehr in Frage, hab dann auf die Minipille umgestellt. Durch sie bekam ich schlechte Haut und starke Stimmungsschwankungen, deswegen hab ich mit der auch aufgehört und mich für die Kupferspirale entschieden und ich denke das war die richtige Entscheidung! Kann zwar noch nicht viel dazu sagen, da ich sie noch nicht so lange habe, aber körperlich fühl ich mich einfach jetzt schon wohler, auch weil ich weiß, dass ich mir keine Hormone zuführe! 🙂
    Liebste Grüße und schön, dass du auch über so ein Thema schreiben kannst! 🙂

  • Luise
    3 Jahren ago

    Hey, danke für deinen tollen Blogeintrag! Wie hat sich bei dir die Lust verändert nachdem du die Pille abgesetzt hast?

    Liebe Grüße

    • 3 Jahren ago

      Hallo Luise, meine Empfindungen haben sich überhaupt sehr verändert! Und ich habe auf jeden Fall mehr Lust auf Sex, obwohl mir das unter der Einnahme der Pille damals nie aufgefallen ist 🙂

  • N.
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,

    Ich finde es toll, dass im Internet immer offener mit dem Thema Verhütung umgegangen wird und man momentan so viele persönliche Geschichten zu hören/lesen bekommt.

    Bei mir persönlich hat die Goldspirale leider nicht funktioniert, ich hatte wirklich schlimme Regelschmerzen (hatte ich davor sogut wie gar nicht) und die Menstruation hat bis zu zwei Wochen gedauert. Nachdem die Spirale dann auch noch verrutscht ist, habe ich sie nach ca. 5 Monaten entfernen lassen und bin auf die Pille umgestiegen.
    Damit bin ich bisher sehr zufrieden, auch wenn sie sicher auch kein optimales Verhütungsmittel ist. Da es bekanntlich aber bei fast jeder Methode Nebenwirkungen und Gefahren gibt, muss man meiner Meinung nach oft einfach Kompromisse eingehen.
    Wichtig ist für mich, dass ich mich wohl fühle und eine sichere Verhütung möglichst garantiert ist. Wenn das durch den Einsatz von Hormonen bei dir nicht mehr der Fall war, war es sicher die richtige Entscheidung, die Pille abzusetzen und ich hoffe sehr, dass die Goldspirale für dich funktioniert! 🙂

    Ganz liebe Grüße

  • L.
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    ich habe mich im November 2016 auch dazu entschieden die Pille abzusetzen.
    Nach einem ausführlichem Gespräch mit meiner Frauenärztin, habe ich mich für die Goldspirale als neues Verhütungsmittel entschieden.
    Am 6. Dezember wurde mir diese dann, während der Regel, eingesetzt. Das Einsetzen ist schon unangenehm, es geht allerdings so schnell, dass man das wirklich aushält! Danach hatte ich circa eine halbe Stunde ein starkes Ziehen im Unterbauch, da mir meine FA aber gleich 2 Buscopan ausgehändigt hat, hab ich nach eben diesen 30 Minuten wirklich kaum noch etwas gespürt. Nach dem Einsetzen darf man erst mal keine Obs benutzen und nach ner Woche geht’s dann zur Kontrolle noch mal zum FA. Bei mir war alles super und so durfte ich die Spirale ab diesem Zeitpunkt “benutzen” 😀
    Meine erste Regel mit Goldspirale habe ich dann sehr pünktlich zum 6. Jänner bekommen und ich muss wirklich sagen, dass sie schmerzhaft war, ich hatte nämlich während und vor der Pille absolut keine Schmerzen.
    Außerdem hat sie ganze zwei Wochen lang gedauert, was wirklich nervig war, zumal ich mit der Pille immer eine wirklich traumhafte Periode von höchstens 3,5 Tagen hatte…
    Meine zweite Periode kam am 28.01. und dauerte 7 Tage, war also schon deutlich kürzer als die erste. Sie war auch schon wesentlich weniger schmerzhaft als die erste. Ich bin also zuversichtlich, dass die nächste(n) Periode(n) dann noch kürzer & angenehmen wird/werden.
    Schlechte Nebenwirkungen durch das Absetzen habe ich eigentlich keine, meine Haut ist minimal trockener als zuvor und meine Regel wurde immer durch 1-2 Pickelchen angekündigt.
    Was sich positiv verändert hat, ist dass ich mich viel leichter fühle, weniger Stimmungsschwankungen habe und mehr Lust auf Sex.
    Mein Fazit ist also: ich würde mich IMMER WIEDER gegen die Pille und für die Goldspirale entscheiden!

    P.S. Im Internet wird ja eher die Kupferspirale gelobt und auch ich hatte zuerst an diese gedacht. Meine FA hat sie mir aber ausdrücklich abgeraten, sie selbst weigert sich sogar Kupferspiralen zu setzen.
    Im Gegensatz zur Goldsp. wird diese ja nicht gelegt, sondern gebohrt, es kann also leichter zu Verletzungen der Gebährmutter kommen, vor allem wenn diese entfernt wird. Diese Verletzungen könnten bei einer späteren Geburt dazu führen, dass die Gebährmutter stark verletzt wird, im schlimmsten Fall sogar reißt.

    • 3 Jahren ago

      Wow, danke für diesen ausführlichen Bericht!! Bestärkt mich wirklich in meiner Entscheidung mir die Goldspirale einsetzen zu lassen!! Vielen Dank <3

  • Marie
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    ich hab im Sommer auch die Pille abgesetzt und nehme jetzt mal ein Jahr gar nichts und lass mir auch die Spirale nicht einsetzen. Hat dein Frauenarzt abgeklärt, ob PCOS auch wirklich ausgeschlossen werden kann? Das war nämlich die Erklärung für meine ausbleibende Periode. Übrigens nehme ich seit ein paar Monaten Mönchspfeffer (gibt’s rezeptfrei in der Apotheke) und kann es nur sehr empfehlen, wenn man will, dass sich die Zyklen wieder einpendeln. Bei mir “funktioniert” inzwischen wieder alles sehr verlässlich und regelmäßig 🙂

    • 3 Jahren ago

      Liebe Marie, danke für deinen Kommentar! Ich habe mich im Juli (via Bluttest) hormonell durchchecken lassen und meine Werte sind alle im grünen Bereich. Also muss es an etwas anderem liegen 🙂

  • Marie
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    vielen Dank für den Beitrag! Ich habe die Pille im Juni 2016 abgesetzt, nachdem ich sie durchgehend für 9 Jahre genommen hatte… Jetzt, nach 8 Monaten habe ich das erste Mal meine Tage bekommen, wenn auch nur schwach. Was mir erst jetzt so langsam klar wird, ist was die Pille mit der Psyche macht. Ich hatte immer wieder mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen, seit einigen Monaten geht es mir stimmungsmäßig viel besser. Und das im Winter, normalerweise mein absoluter Tiefpunkt ;). Ich finde es echt schlimm, das man beim Frauenarzt so wenig aufgeklärt wird sondern einfach pauschal die Pille verschrieben wird, ohne auf die Nebenwirkungen und Alternativen einzugehen. Lg, Marie

  • Clara
    3 Jahren ago

    Hallo Eva 🙂
    Sehr schöner Blogbeitrag zu diesem Thema 🙂 Ich hatte mich vor einem Jahr auch mit dem ganzen Thema sehr befasst und dann auch zwei Monate die Pille abgesetzt. Ich bin jetzt 20 und hab sie auch erst mit 17 angefangen zu nehmen. Letztes Jahr habe ich sie also nach 2 Jahren abgesetzt und der Plan war dann die Kupferspirale. Ich wollte aber erstmal sehen wie sich mein Körper verhält und was soll ich sagen: Es hat sich absolut nix geändert, kein Gewicht, keine Haut, keine Haare, keine Stimmung, null, AUßER meine Regelschmerzen. Die wurden wieder so schlimm wie früher. Als ich mit 17 mit der Pille begonnen hatte, war der Grund nicht nur der erste richtige Freund, sondern auch, dass es nun eine gute Möglichkeit war eben meine Regelschmerzen etwas zu mindern. Ich habe meine Regel seit ich 12 bin und von Anfang an mit starken Schmerzen, aber meine FA wollte mir die Pille nicht schon so früh geben nur um die Schmerzen zu mindern. Also hab ich mich 5 Jahre wirklich gequält, ohne Buscopan und Ibu auf zusammen ging gar nichts. Kurz um: Ich nehme die Pille immer noch, hab sie nach den zwei Monaten wieder genommen, allerdings eine andere, leichtere. Von dieser späteren Pubertät hab ich absolut nix gemerkt, bzw auch gar nicht gewusst, dass es sowas gibt. Hab meine Regel sofort normal bekommen, nur mit starken Schmerzen hald. Ich muss aber auch sagen, dass ich auch in der Pubertät nie wirkliche Probleme mit unreiner Haut etc. hatte. Nun nehm ich die Pille insgesamt 3 Jahre, mit kurzer Pause und – ich glaub sogar – 2 maligem Wechsel der Pille und bin sehr zufrieden. Klar sind es Hormone, aber ich weiß, dass sich ohne Pille nichts ändern würde und ich nun wenigstens meine Regelschmerzen nicht mehr so stark habe. Dass ich sie erst 3 Jahre nehme beruhigt mich auch ein bisschen, da eben andere in meinem Alter die Pille oft schon 6 Jahre nehmen.
    Ich denke es wird für meinen Körper schon so weit in Ordnung sein, wenn er ohne Pille genauso ist, und die monatliche Qual an Schmerzen und die vielen Tabletten, die ich dann nehmen muss, sind ja für den Körper auch nicht super.
    Ich wünsch dir viel Glück mit der Goldpsirale und würde mich auch über einen Erfahrungsbericht freuen 🙂
    Viele Grüße
    Clara

  • 3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    ich finde es toll, dass du dich mit diesem Thema auseinandersetzt. Ich bin jetzt fast 22 und habe die Pille nie genommen. Nach den Berichten der Frauen, die wegen der Pille Probleme hatten, bin ich auch froh darüber.
    Mit 17 hatte ich meinen ersten Freund und da war es klar für mich – schnell die Pille nehmen! Meine Eltern haben mir es damals gleich verboten, da es eine extreme Belastung für den Körper und auch noch für die Umwelt ist, aber das wollte ich nicht glauben.
    Jetzt bin ich froh über die Entscheidung meiner Eltern, aber damals war ich am Boden zerstört und wollte erstmal abwarten, was die Frauenärztin sagt. Ich hatte eigentlich Glück, meine Ärztin ist eine sehr gute jahrelange Freundin meiner Familie und sie klärte mich auf, wie schlecht die Pille für den Körper ist. Das schlimmste ist, wenn man jungen Mädchen die Pille am Beginn der Pubertät verschreibt, durchbricht man eigentlich den Prozess des natürlichen Erwachsenwerdens. Der Hormonhaushalt kann sich nicht natürlich einpendeln. Es gibt leider noch viele Frauenärzte, die nur mit der Pharmaindustrie mitverdienen wollen und die sich um das Wohlergehen der Frau nicht sorgen.
    Seitdem versuche ich eigentlich, die “richtige” Verhütungsmethode für mich zu finden. Die Spirale scheint mir da eine gute Alternative zu sein. Meine Periode ist übrigens immer unregelmäßig (immer zu spät und manchmal sogar gar nicht), die Schmerzen sind immer abwechselnd extrem oder gar nicht vorhanden, aber ich habe keine Depressionen, Stimmungsschwankungen oder ähnliches. Meine Haut war während der Pubertät sehr unrein, das hat zum Glück schon fast aufgehört, da ich meine Ernährung und meine Pflege umgestellt habe.
    Liebe Grüße 🙂

  • Jessica
    3 Jahren ago

    Ich wollte auch nie die Pille und habe mich erst mit 21 überhaupt dazu entschieden aus Mangel an Alternativen (die praktisch sind). Ich überlegte lange wegen der Kupferspirale, hatte aber Angst, dass es die Schmerzen verschlimmert und außerdem wollte ich das irgendwie nicht als erste Verhütungsmethode “in mir drin” haben, falls du verstehst. Das war mir irgendwie gruselig. Also entschied ich mich nach einem Jahr Bedenkzeit doch für die Pille. So lange habe ich auch etwa gebraucht um mich trauen einen Termin zu machen. Zum Glück hat mein Freund mich immer unterstützt und hat es mir überlassen wie ich mich entscheide. Ich habe wirklich lange mit mir gehadert, weil ich die Hormonsache echt nicht gut fand. Aber die “praktische” Lösung hat eben doch gewonnen. Jetzt bin ich eigentlich ganz zufrieden damit. Meine Haut wurde so viel besser, das konnte ich gar nicht glauben, meine “Tage” kommen regelmäßig und dauern statt 7-8 Tagen nur noch etwa 3. Und es ist praktischer und ich finde es sicherer. Jedoch finde ich die Hormone immer noch nicht soooo toll. Allerdings verstehe ich nicht, was im Moment für ein “Pillen Bashing” betrieben wird. (Nicht von dir, von anderen.) Ich denke nicht, dass die Pille grundsätzlich böse ist, wie das vor allem Amerikaner im moment darstellen. Es ist wie du sagst eine persönliche Entscheidung. Ich glaube nicht, dass ich für immer die Pille nehmen werde. Letztens habe ich vom Kupferball gehört, der muss nicht in der Gebärmutter verankert werden wie die Kupferspirale, denn das verankern hat mir auch Angst gemacht. Aber ich brauche noch Zeit und außerdem sind das hohe Einmalkosten, die ich im Moment eben nicht habe. Und so lange: Hauptsache kein Baby! 😀

  • H.
    3 Jahren ago

    Liebe Eva,
    Danke für diesen ausführlichen Beitrag 🙂
    Ich hab auch seit ich 14 1/2 bin die Pille genommen und mich vor 3 Monaten dazu entschlossen zur Goldspirale zu wechseln. Meine Frauenärztin hat mir zur Goldspirale geraten, da diese weniger leicht verrutschen kann als die Kupferspirale.
    Das Einsetzen bei der Frauenärztin hat bei mir leider so extrem weh getan dass ich es abgebrochen habe und sie mir im Spital mit Vollnarkose einsetzen hab lassen. Das war dafür unkompliziert und ist schnell gegangen. Kann ich wirklich empfehlen! Seitdem hab ich eine stärkere Regel (9Tage) und manchmal ganz leichte Schmerzen was vorher nicht der Fall war. Das nehm ich aber gern in Kauf für 5 Jahre hormonfreie Ruhe 🙂
    Alles Liebe

  • 3 Jahren ago

    Wirklich interessanter und informativer Beitrag liebe Eva! Ich finde es toll, auch Geschichten von anderen zu hören. Ich habe leider in letzter Zeit so viel abgenommen, dass ich meine Tage seit 6 Monaten nicht mehr habe, was sich sicher ändern sollte, aber ich bin ja noch wirklich jung und wenn ich jetzt lese, dass du jetzt deine Regel auch nicht hast, dann hat mich das etwas beruhigt. 🙂 Ich bin gespannt, wie es weiter geht und wünsche dir viel Glück!

  • Vanessa
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    bei mir war es so,dass ich auch nach 3 Jahren die Pille abgesetzt habe und danach für 1 Jahr keine passende Verhütungsmethode hatte. Nachdem ich die Pille absetzte hatte ich ebenfalls wie du starke Regelschmerzen und sie würden in dem einen Jahr auch nicht besser. Vor ca. 4 Monaten hab ich mir dann die Kupfer/Goldspirale einsetzen lassen. Meine Frauenärztin warnte mich vor, dass die Schmerzen noch stärker werden könnten. Die erste Periode mit der Spirale war ziemlich schmerzhaft und ich dachte mir schon,wenn das so weitergeht,na bumm. Doch ab der zweiten Periode waren die Regelschmerzen nur mehr ganz leicht und jetzt hab ich so gut wie keine mehr!
    Ich finde, dass die Spirale eine gute Entscheidung war 🙂

  • Anne
    3 Jahren ago

    Hallo Eva! Ich entschied mich damals gegen den Willen meiner Eltern trotzdem für die Pille, ich war aber auch schon 17. Bis jetzt geht es mir damit sehr gut, auch wenn ich immer noch bedenken habe wegen der Nebenwirkungen, die man oft auch nicht bemerkt. Dein Entschluss über die Spirale bewundere ich sehr, denn ich fürchte mich vor allem vor den Schmerzen. Wenn die private Situation passt, ist das auf dauer sicher die richtige Lösung und dein Beitrag hat mich ermutigt vielleicht in 2 jahren, wenn ich etwas älter bin, selber mit der Pille aufzuhören und zur Spirale umzusteigen.
    Vor der Pille hatte ich auch sehr starke Regelschmerzen, mir helfen vor allem Ibu profen rapid und ganz wichtig kein KAFFEE, er macht die Krämpfe nur noch schlimmer, sowie gaaaanz viel Magnesium trinken, ruhig mal mehr (ich habe brausetabletten) wo ich schon 1-2 tage vor dem Beginn der Regel damit anfange, Magnesium hilft wirklich sehr – probier es aus, aber du musst wirklich gleich oder schon vor deiner regel damit anfangen! Alles Gute weiterhin! ☺

  • Emilia
    3 Jahren ago

    Ich hätte eine Frage liebe Eva,
    warum hast du dich bereits mit 14 zur Einnahme der Pilles entschieden?
    Liebe Grüße! 🙂

  • Lena K.
    3 Jahren ago

    Hallo Eva,
    Es war Schicksal, dass du jetzt diesen Blogpost gestartet hast. Ich mache mir seit längerem Gedanken über dieses Thema und hatte sogar schon mal eine EMail an dich formuliert, in der ich dich um deine Meinung zu diesem Thema bat. Allerdings kam ich mir dann doch “dumm” vor und habe die Mail nie abgeschickt.
    Ich selbst nehe die Pille seit ich 16 bin, also seit 6 Jahren. Ich habe weder an Gewicht zugenommen (ich glaube ich bin das einzige Mädchen das durch die Pille keine größeren Brüste bekommen hat :'( ), noch sonstigte großartige Auswirkungen gehabt. Mein Haut wurde zwar etwas reiner (hatte mit 15 ziemliche Pickelprobleme), was aber auch daran liegen kann, dass ich älter wurde.
    Allerdings bin ich, vor allem seit 3 Jahren, total emotional und auch sehr schnell “traurig” (will nicht direkt depressiv sagen). Und außerdem gibt es mittlerweile auch echt viel negative Schlagzeilen über die Pille.

    Allerdings gibt es noch zwei Punkte, die für mich gegen das Absetzen der Pille stehen:
    1. ich habe noch keine perfekte Alternative gefunden, die gleichzeitig sicher und trotzdem nicht die gleichen oder zu mind. so viele (schlechte) Nebenwirkungen hat wie die Pille
    2. Never change a running system…. Die Pille funktioniert für mich einfach und ich habe “Angst” total schlecht auf andere Systeme zu reagieren.

    Ich werde mich auf jeden Fall noch weiter mit dem Thema beschäftigen.
    Solltest du dich für die Goldspirale entscheiden, fände ich es super, wenn die eine Art Review dazu machst 🙂

    Liebe Grüße

    Lena

  • Cornelia
    2 Jahren ago

    Hallo Eva,
    ich habe mir nach 2 Jahre langer Überlegung letzte Woche auch die Goldspirale einsetzen lassen. Das Einsetzen erfolgte außerhalb der Periode mithilfe von 2 Tabletten die ich 3 Stunden vorher nehmen musst. Die Schmerzen beim legen waren erträglich, es tat schon weh aber es geht schnell vorbei! Danach hatte ich ziemliche Unterleibsschmerzen die nach 3-4 Stunden etwas besser wurden. Bisher habe ich keine Nebenwirkungen und ich hoffe dass das auch so bleibt. Mein Empfinden hat sich auch sehr verändert nach dem absetzen der Pille. Ich kann jedem nur zur Goldspirale raten. Bin richtig stolz auf mich diesen Schritt gewagt zu haben! Für starke Regelschmerzen gibt es ja Tabletten oder viel Magnesium, das Hilft auch 🙂

    Liebe Grüße

  • Katharina
    2 Jahren ago

    Ich bin zwar etwas spät dran, diesen Beitrag zu kommentieren, da ich jetzt erst drauf gestoßen bin, aber hier my two cents: Ich werde in genau drei Tagen meine allerletzte Pille einnehmen. Ich nehme sie auch, seit ich 14 bin und habe besonders in den letzten zwei Jahren extreme Stimmungsschwankungen und zweitweise ziemlich depressive Phasen. Ich denke, dass die Pille da ein ziemlich großer Faktor ist! Jedenfalls habe ich mich bei meinem Frauenarzt informiert, womit ich weiterhin verhüten soll (natürlich nicht hormonell) und er meinte, dass er mir die Goldkupfer-Minispirale sehr empfehlen kann. Vor der ganz normalen Kupfer- bzw. Goldspirale habe ich nämlich ziemlich Respekt, eben weil sie die Regelschmerzen verstärken soll und das bei mir wirklich untragbar wäre. Mein FA hat gemeint, dass die Minispirale eben viel kleiner ist und daher die Gebärmutter nicht so sehr reizt. Dadurch werden auch die Regelschmerzen nicht verstärkt. Vielleicht wäre das auch eine Option für dich? Ich kann leider noch keine Erfahrungen berichten, aber frag vielleicht mal nach! 🙂

    • 2 Jahren ago

      Vielen Dank für deinen Tipp!! Werde mich gleich einmal schlau machen 😉

  • Stephanie
    2 Jahren ago

    Ich hatte das gleiche, genau das gleiche. Hab mir dann vor 7 Jahren die erste Gynefix einsetzen lassen (eine Kuperkette ohne Hormone), und vor 2 Jahren bereits meine 2.! Ich war noch nie so zufrieden mit einer Verhütungsmethode. Meine Schmerzen während der Periode waren übrigens nach der Pille HÖLLE. Die ersten zwei Mal nach dem Einsetzen des Gynefix auch, danach wurde alles normal und ist es seitdem auch immer (!). Für deine Schmerzen kann ich dir auch was empfehlen, hab ich aus meiner Zeit in den USA: von Yogi Tea den “Women’s Moon Cycle” – den gibt es zB auf iherb.com. Ungelogen – du trinkst ihn und die Schmerzen gehen weg. Mein absolutes MUSS. Hab ich seit Jahren immer zuhause!
    Alles Liebe, das wird schon! 🙂

    • 2 Jahren ago

      Danke für den Tipp!! Werde ich mir gleich fürs nächste Mal kaufen!! 🙂

  • Julia Kram
    2 Jahren ago

    Hallihallo 😊
    Musste teilweise etwas schmunzeln, weil deine Geschichte meiner in manchen Dinge so sehr ähnelt 😉
    Ich entschied mich Anfang 2016 die Pille abzusetzen, weil ich auch keine künstlichen Hormone mehr zu mir nehmen wollte, dann fast ein halbes Jahr keine Blutung (+ Gedanken mit Schwangerschaft etc.) und und und.
    Auf jeden Fall bin ich seit ca. 2 Monaten (1 Jahr nach Absetzen der Pille) nun zufriedene Besitzerin eines Kupferkettchens. Habe auch überlegt, ob Spirale, Kettchen oder Ball, aber da meine Schwester schon gute Erfahrungen mit dem Kupferkettchen gemacht hat entschied ich mich letztendlich für diese Verhütungsmethode. Kanns auf jeden Fall nur empfehlen!! Das Einsetzen ging so schnell und war nur ein kurzes Ziehen im Unterleib – fertig. Natürlich reagiert da wieder jeder Körper anders also möchte ich auch betonen: DAS IST MEINE ERFAHRUNG.

    Naja ich hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung und wünsche dir alles Gute 😊

    Liebe Grüße
    Julia 😘

  • Jenny
    1 Jahr ago

    Hallo, ich weis der Beitrag ist schon etwas ältee aber ich hätte da trotzdem ein paar Fragen.

    Ich beschäftige mich die letzten Tage sehr intensiv mit dem Thema die Pille abzusetzen und auf NFP umzuzeigen..
    Ich habe eigentlich keine Probleme mit der Pilöe (Habe eine für den Langzeituyklus)
    Das einzige was ich als Nebenwirkung bezeichnen würde ist das ich keine Lust mehr auf Sex habe, was mich wirklich stört und belastet..
    Und das ich antriebslos bin..
    Ich habe viel darüber gelesen und möchte meinem Körper einfach keine Hormone mehr unnötig zufügen..

    Jetzt endlich zu meiner Frage und meiner größten Angst.. ich habe gelesen das vielen Frauen sich von ihrem Partner trennen weil sie ihn nach der Pille auf einmal nicht mehr „riechen“ konnten.
    Konntest du etwas in diese Richtung feststellen?
    ich habe wirklich Panik davor denn ich bin überglücklich und zufrieden mit meiner Beziehung und Liebe meinen Freund über alles!!
    Würde mich über eine Antwort freuen!
    lg

    • 1 Jahr ago

      Hi Jenny, ich bin jetzt seit Mai 2016 Pillen-frei und mir wäre das nie aufgefallen. Wirklich nicht! Ich würde da nicht zu viel auf Foren & Co horchen, glaub’ das ist sehr individuell. Jemand ‘riechen zu können’ ist ja viel mehr mit den Gefühlen verbunden, als mit der hormonellen Situation. Ich würde mir nie anmaßen ihr Dinge zu empfehlen, aber wenn du deinen Partner liebst und überglücklich in eurer Beziehung bist, dann wird das denke ich auch nach dem Absetzen der Pille so sein 🙂 Rede sonst einfach noch mit deiner/deinem Gyn 🙂 LG Eva

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...