Monday Mornings #38: many first times

Monday Mornings #38: many first times

Monday Mornings #38: many first times

Vergangene Woche wurde ich auf mein erstes Retreat eingeladen. Ohne große Erwartungen war ich also vor einer Woche am Weg zum Millstätter See, wo die “Retreat Your Mind” Reise im bekannten SOAMI Resort stattfand. Ich wusste bereits davor, dass es eine Woche voller ersten Male für mich werden würde. Nicht unbedingt von der sportlichen Seite, sondern eher von der angebotenen Ernährung. Die letzte Woche war nämlich komplett vegan. Ich esse natürlich gerne vegetarische oder auch vegane Mahlzeiten, aber genauso auch Fleisch und eben besonders viele Milchprodukte. Kurzum, die Milchersatzprodukte zu meinem geliebten morgendlichen Cappuccino waren mir einfach nicht ganz geheuer. ABER, ich bin Team “Erst probieren, dann urteilen!”. Also sah ich das Ganze als positive Herausforderung.

Many first times – aber die Woche hat sich ausgezahlt. Mir ging nichts ab, ganz im Gegenteil. Ich habe Gerichte und Lebensmittel entdeckt, die ich bislang gar nicht auf meinem Schirm hatte. Ich habe diese gesundheitsbewusste Woche sehr genossen. Für all jene, die mehr zum Retreat und zu kommenden Terminen wissen wollen, denen empfehle ich mein Highlight auf Instagram dazu anzuschauen.

Slow Down

Die vergangene Woche hat mich auch wieder etwas geerdet. Seit wir Mitte August von Tirol zurückgekommen sind, bin ich gefühlt auf Hochtouren gelaufen. Auch die Pausen am Pool konnten mich nicht wirklich runterbringen. Letzte Woche hingegen, habe ich mich wieder richtig intensiv mit meinem Körper und meinem gesamten Wohlbefinden beschäftigt. Größtes Learning: ich brauche Sport, um glücklich zu sein. Deshalb muss das wieder Priorität werden und keines meiner unzähligen ToDos, das ich erst recht wieder von meiner Liste streiche. Abgesehen von meinen regelmäßigen Lauf- und Yogaeinheiten möchte ich mich auch ein bisschen dem Thema Kraftsport widmen. Meine Rückenmuskulatur und Schmerzen drumherum werden es mir danken.

Hallo Hausverstand!

Auch das Thema Corona ist aktuell wieder ständig im Gespräch. Bei uns am Tisch, letzte Woche beim Retreat, wenn ich mit Freunden oder meinen Großeltern telefoniere, … von den Medien ganz zu schweigen. Ihr wisst ich bin eine starke Verfechterin der Maskenpflicht und lasse gerne Vorsicht walten. Auch wenn ich hier und da (selbst von Freunden) für meine Übervorsichtigkeit belächelt werde, möchte ich diese Monday Mornings doch auch immer wieder nutzen, um einfach an unser aller Hausverstand zu appellieren. Handelt klug und wir werden den Herbst hoffentlich einigermaßen ohne gröbere Einschränkungen genießen können.

Salzburg for one day

Gestern waren wir für einen Tag in Salzburg und haben Anna und ihren Freund getroffen. Während Anna und ich uns zu gemeinsamen Wien Zeiten noch viel regelmäßiger gesehen haben, teilweise sogar gemeinsam Urlaub gemacht haben, ist jetzt tatsächlich ein ganzes Jahr vergangenen seit wir uns das letzte Mal getroffen haben. Die Distanz Berlin-Linz ist doch gar nicht so easy wie gedacht. Wir haben den sonnigen Tag für einen gemeinsamen Brunch im Paradoxon genutzt und spazierten danach noch durch den Mirabellgarten weiter in die Salzburger Innenstadt. That’s what I call a perfect Sunday.

Monday Mornings #38: many first times auf dme österreichsichen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Guten Start in die neue Woche – by the way Geburtstags-Countdown is ON 😉

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...

Postcard from LINZ

Diese Kategorie war bisher immer als mein Reisetagebuch gedacht. Aber nachdem ich – wie viele diesen Sommer – aktuell keine Reisepläne fürs Ausland habe, dachte ich mir, ich verrate euch stattdessen meine persönlichen Linz-Favoriten.

Read More