Interior INSPO: Balkon


Interior INSPO: Balkon

Unseren Balkon habe ich beim Umzug bewusst noch unberührt gelassen. Nachdem wir im Herbst eingezogen sind, sah ich einfach keine Notwendigkeit die 5 Quadratmeter auf Vordermann zu bringen, bevor wir sie überhaupt verwenden können. Mit dem Start des Frühlings dachten sich das wohl ein paar mehr und so waren beinahe alle schönen Balkon-Sets dauerhaft ausverkauft. Ihr müsst wissen, mit mir ist die Möbel-Auswahl nicht unbedingt leicht. Denn habe ich mir einmal etwas in den Kopf gesetzt, will ich GENAU DAS – komme was wolle. Long Story short: es ist jetzt nicht die überteuerte Massivholz Essgruppe geworden, sondern ein schlichtes Set von Ikea, das aber ein guter Kompromiss war und obendrein wesentlich schonender zu unserem Geldbeutel.

Da auf unserem Balkon aber nicht nur ein Tisch mit zwei Sesseln stehen wird, sondern ein ganzes Interior Projekt daraus entstehen soll, gibt’s heute einmal meinen Interior INSPO Beitrag dazu. Denn auch wenn mein Daumen mehr schwarz als grün ist, sollen abgesehen von Deko und Outdoor-Textilien, auch ein paar schöne Pflanzen bei uns einziehen. Immerhin wird das Urlaubsziel 2020 Balkonien und so soll dieser richtig gemütlich sowie wohnlich gemacht werden. Ich möchte hier ein sonntägliches Frühstück genauso wie einen kitschigen Sonnenuntergang genießen.

Es grünt…

Den Fehler aufwendige Pflanzen zu kaufen, die zwar schweineteuer sind, mir aber nach nicht einmal einer Saison sterben, habe ich bereits in meiner Wiener Wohnung gemacht. Diesmal also anders. Vom Balkon meiner alten Wohnung sind 3 große Tröge mitgekommen, die wieder begrünt werden wollen, daher habe ich euch nach Tipps gefragt. Hier also die meist genannten Pflanzen, die es vielleicht in unsere (grüne) Oase schaffen: Rucola, Lavendel, Tomate an einer sonnigen Wand, Pampas-Gras, Zitronenbaum, Olivenbaum, Eukalyptusbaum, Hortensien und/oder Kanarische Dattelpalme.

Auf einem Garten Blog habe ich zusätzlich gelesen, dass man gerade in große Tröge wie meine nicht nur Erde kippen soll, sondern den leeren Raum mit Kieselsteinen füllen kann und ein Fließ zum Abtrennen zur Erde verwendet. Nächste Woche geht’s also zum Bellaflora und dann werde ich mir große Mühe geben, das Projekt „Grüner Balkon“ nicht zu ertränken. Das meine ich wortwörtlich. Fun Fact: meiner Monstera im Büro ging’s noch nie so gut wie jetzt. 2 Monate Eva & Wasser Abstinenz waren wohl genau das, was der Doktor verschrieben hat 😉

Photocredit: 1. Rue Magazine | 2. Cheetah is the new black | 3. Rue Magazine | 4. Rue Magazine

Related Stories

2 Comments

  • 1 Woche ago

    Bin ich froh, dass nicht nur ich mit einem schwarzen Daumen gesegnet bin. Bei mir überlegen nicht einmal Kakteen und das sagt schon alles aus.
    Ich liebe diese Balkon Inspos, das ist das Einzige, was ich an meiner neuen Wohnung vermisse, so eine kleine Oase und ich bin schon ganz gespannt, wie du das selbst umsetzen wirst. Ich liiiiebe ja solche vorher-nachher Geschichten. Liebe Eva, ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche und mit Sonnenschein schaut es ja auch ganz gut aus, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • 6 Tagen ago

      Danke dir!! Haha^^ ja wir haben dafür andere Stärken, oder? 😉

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...