Hautroutine & Pflegetipps

Hautroutine & Pflegetipps

Hautroutine & Pflegetipps

Immer wieder werde ich auf meine schöne und reine Haut angesprochen und nach Pflegetipps gefragt. Natürlich bin ich in erster Linie genetisch gesegnet, aber trotzdem achte ich bewusst darauf meine Haut richtig zu behandeln. Und diese Tipps möchte ich heute gerne mit euch teilen. Ich habe meine Hautroutine in den letzten Jahren sukzessive entwickelt und bin den meisten Produkten auch seit einigen Jahren treugeblieben. Warum es bei der richtigen Hautpflege aber nicht immer nur um Pflegeartikel geht, sondern eine reine Haut auch sehr viel mit dem Härtegrad des Wassers zu tun hat, lest ihr im heutigen Blogpost.

Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr

Hautroutine & Pflegetipps

1.Flüssigkeit

Tipp Numero Uno ist und bleibt genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Trinkt genug! Ich nehme täglich zwischen 3-4 Liter Wasser zu mir. Das mag überdurchschnittlich viel sein, aber 2 Liter am Tag sollte jeder Erwachsene schaffen zu trinken. Unser Körper besteht ca. aus 45-50% Wasser (also bei einem durchschnittlichen, erwachsenen Menschen). Deshalb sollte es eigentlich logisch sein, dass wir genügend Flüssigkeit brauchen. Unterschätzt euren täglichen Wasserbedarf nicht. Wer genug Flüssigkeit zu sich nimmt, wird mit einer pralleren sowie reineren Haut belohnt werden.

2. Weiches Wasser

Den meisten von euch wird bekannt sein, dass ich ursprünglich aus Linz stamme. Einer Stadt in der die Wasserhärte 18°dH (das heißt Grad deutscher Härte – wen übrigens Näheres interessiert, der findet weitere Infos auf der Homepage von BWT) beträgt und somit im Härtebereich relativ weit oben liegt. Bei hartem Wasser besteht nicht nur die Gefahr, dass sich in Haushaltsgeräten sowie Rohrleitungen Kalk bildet, sondern das harte, kalkhaltige Wasser trocknet auch die Haut aus. Mit Wasserenthärtungsanlagen, zum Beispiel von BWT, kann man die Härte senken und somit hartes Wasser in seidenweiches BWT Perlwasser verwandeln. Man mag es nicht glauben, aber Schönheit und besonders reine Haut fängt wirklich beim Wasser an.

Viele wissen es bestimmt nicht, dass kalkhaltiges Wasser in Verbindung mit Seife (also eigentlich unseren Reinigungsprodukten) unlösliche Salze bildet. Man nennt diese übrigens auch „Kalkseife“ und die bleibt dann leider auf der Haut und den Haaren zurück. Die Salze trocknen unsere Haut aus und sie wird rau. Jessica Schäfer, die Hautexpertin für BWT, sagt sogar:„Wenn wir unsere Haut mit Wasser mit einem niedrigeren Kalkgehalt – also weichem Wasser – reinigen, benötigen wir weniger Pflegeprodukte. Denn ohne Kalkablagerungen nimmt die Haut pflegende Wirkstoffe besser auf“.

Wer wie wir (also meine Familie in Linz) stark kalkhaltiges Wasser bezieht, kann eben mit einer Weichwasseranlage Abhilfe schaffen. In unserem Fall ist es die Perlwasseranlage AQA perla von BWT. Diese nimmt den Kalk aus dem Wasser und verwandelt es in seidenweiches Perlwasser. Ich finde, dass man wirklich einen Unterschied merkt. Es ist schwer vorstellbar, wenn man von weicherem Wasser spricht, aber es fühlt sich wirklich sanfter an. Der AQA perla wird im Haus nach der Wasseruhr und dem Wasserschutzfilter installiert und lässt sich dann super flexibel an den Wasserverbrauch der Verbraucher und auch deren bevorzugte Wasserhärte anpassen. Ganz easy.

Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr

3. Ernährung

 Ja, auch die Ernährung hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss  auf die Haut. Unsere Haut funktioniert wie eine Art Spiegel; wenn wir nur unsinnigen ‘Crap’ in uns hineinstopfen, dürfen wir auch nicht erwarten, dass unsere Haut schön & glatt davon wird. Eine ausgewogene Ernährung, viele Vitamine und wenig industrieller Zucker sind im Bezug auf die Ernährung der ‘Key’ zu einer reinen Haut. Natürlich ist alles eine Frage der Balance und ab und zu darf man schon einmal ‘cheaten’, aber alles in allem sollte man für eine gute Haut auch gesund essen.

4. Richtige Pflege

Leider gibt es keine universelle Formel für die richtige Pflege. Jeder Mensch ist anders und hat auch unterschiedliche Bedürfnisse was die Haut betrifft. Am besten holt man sich professionelle Beratung oder lässt eine Hautanalyse bei einem Dermatologen, bei der Kosmetikerin oder in der Apotheke machen. Denn die richtige, individuelle Pflege ist das A und O einer gesunden & strahlenden Haut. Falls Interesse an meiner momentanen Hautroutine besteht, dann lasst mir gerne einen Kommentar hier.

5. Reinigen nicht vergessen!

Ob Staub, Schweiß oder Talg – auf der Haut setzen sich tagtäglich sooo viele Stoffe ab, die sich nicht einfach wegspülen lassen und  die Ausstrahlung leider mindern. „Für einen makellosen Glow Teint bildet die Reinigung daher die wichtigste Grundlage“, sagt BWT Hautexpertin Jessica Schäfer. „Am besten ist es, seine Haut zweimal am Tag schonend zu reinigen, damit der Hydrolipid – bzw. Säureschutzmantel, der für das Gleichgewicht der Hautflora zuständig ist, nicht angegriffen wird. Ein gesunder Hydrolipidmantel schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust.“ Um ihn nicht zu strapazieren, rät die Expertin daher zu sanften Hautreinigungsprodukten ohne Alkohol, Allergene und künstliche Duftstoffe. Ich verwende eine zusammengestellte Reinigung aus der Apotheke und bin dem seit Jahren treu.

6. No Make-Up is EVERYTHING

Ich schminke mich so gut wie nie und wenn, dann verwende ich eigentlich immer ausschließlich Augenbrauenstift und Mascara. Make-Up sieht mein Gesicht nur bei besonderen Events oder zum Fortgehen (was ich ja auch so gut wie nie tue). Wo wir gerade dabei sind, auch Alkohol oder Zigaretten haben einen schlechten Einfluss auf unsre Haut. Also Finger weg davon! Zurück zum Make-Up: Es ist mir klar, dass ich gut reden habe, wenn ich sowie kaum an Unreinheiten leide. Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass meine gute Haut eben genau davon kommt; also dass ich meine Poren nicht täglich versiegle. Ich fühle mich nicht nur wohler ohne einen gefühlten Zentimeter Farbe im Gesicht, sondern auch meine Haut dankt es mir jeden Tag.

Auch auf den Fotos trage ich ausschließlich Augenbrauenstift, Eyeliner und Mascara.

Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr
Hautroutine & Pflegetipps BWT, Fotos von Anna Langmayr

*in freundlicher Kooperation mit BWT

Fotokredit: Anna Langmayr

Related Stories

2 Comments

  • 1 Jahr ago

    Ohhh ja, danke für die Tipps! Ich hatte eigentlich schon immer reine Haut, aber in letzter Zeit spinnt die irgendwie… :/ Auf jeden Fall trage ich im Sommer allgemein eigentlich kein Make-Up, was mir echt gut tut und die anderen Tipps werde ich jetzt Mal mehr beachten, auf jeden Fall danke für den ausführlichen Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • KryJulie
    1 Jahr ago

    Ein schöner, informativer Blogpost, liebe Eva. <3
    Ich stimme dir in allen Punkten absolut zu- mir ist auch am wichtigsten die gesunde Ernährung, viel Flüssigkeitszufuhr, viel frische Luft und die richtige Pflege, die keinesfalls zu "durcheinander" sein darf und nicht zu viel Make-up.
    Ein Post über deine aktuelle Hautpflegeroutine würde mich auch noch total interessieren. 🙂
    Alles Liebe :-*

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Eva's Favs

Outfit: Sam Edelman vs. Gucci

Die persönliche Preisbereitschaft eines Menschen ist schon ein interessantes Konstrukt. Während wir für die neusten iPhones mindestens 1.149€ (ja, so viel kostet das neue iPhone XS in der Grundausstattung) ausgeben, würde uns das bei Kleidung niemals in den Sinn kommen.

Read More
20 Herbst Must-Haves

Eigentlich wollte ich den Blogpost noch vor dem Woman’s Day online stellen. Da ich an diesem Tag aber selbst ein paar meiner Herbst Must-Haves geshoppt habe, musstet ihr noch ein bisschen auf den Beitrag warten.

Read More
Herbsttrend – 4 Cashmere Looks mit C&A

Dass C&A einer meiner langfristigen Kooperationspartner ist mit denen ich wirklich schon unheimlich tolle Projekte machen durfte, ist wohl kein Geheimnis 😉 Auch wenn ich mir wirklich zu jeder Saison etwas bei C&A finde (besonders in der Clockhouse Abteilung), fiebere ich dem Herbst immer am meisten entgegen.

Read More