Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien

Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien

Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien

Ihr kommentiert nicht nur unheimlich lieb unter meinen Beiträgen, sondern ich bekomme auch ziemlich oft E-Mails von euch mit ganz vielen Fragen. Und eine Frage, die sich immer und immer wiederholt, dreht sich um Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien. Viele von euch spielen entweder mit dem Gedanken Wien als Studentenstadt zu wählen oder studieren bereits in hier & hätten diesbezüglich trotzdem gerne Inspiration. Nachdem ich schon ein paar Dinge kenne, aber bei weitem nicht die ‘typische Studentin’ bin, habe ich einfach einige meiner Freundinnen dazu befragt. Zusätzlich habe ich alle Tipps in Kategorien unterteilt, die euch das Finden vereinfachen sollen. Alle Tipps, die ich von Freundinnen habe, sind mit ihren Namen am Ende gekennzeichnet. Ich hoffe ich kann euch so das Studentenleben in Wien ein bisschen versüßen.

State Opera, Vienna, Austria

Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien

Essen & Trinken

Gutes Essen und einen einen sehr netten Gastgarten bietet das Glacis Beisl im 7. Bezirk. (Mia)

Ulrich & Erich sind mit Abstand meine Lieblingslokale; ob Frühstück, Mittagskarte oder auf einen Drink am Abend, die beiden Lokale am Ulrichsplatz (7.Bezirk) sind immer meine erste Wahl.

Was bereichert den Alltag im wunderschönen Wien abseits der Streberei in kulinarischer und atmosphärischer Hinsicht? Kaum zu toppen ist ein Besuch im Cafe Stein zu jeder Tageszeit (Währingerstraße 6-8, 1090 Wien). Nicht weit davon entfernt befindet sich das zurzeit trendige Servitenviertel mit einer Vielzahl an Lokalen; eine ideale Mischung aus Großstadtfeeling und Ruheoase. (Kathi)

Ein allgemeines Lieblingslokal was Sushi/Maki & zahlreiche asiatische Speisen angeht (Mittagsmenü sehr zu empfehlen!), ist HITOMI. Sushi und Maki sind immer um bis zu 50% reduziert, werden aber frisch zubereitet. HITOMI gibt es 4 Mal in Wien – im 2., 3., 8. und 9. Bezirk. (Noa)

„There is no sincerer love than the love of food“ – George Bernard Shaw. Für all diejenigen, die sich kulinarsich gerne international ausprobieren, ist Wien das absolut richtige Pflaster. Ob Thailändisch, Indisch, Australisch, Englisch, Türkisch, Griechisch oder einfach nur klassisch Österreichisch – hier ist für jeden was dabei & oft sogar nebeneinander in der gleichen Straße. (Jojo)

Eine der liebsten Landesküche der Wiener Studenten ist die Vietnamesische. Wenn das für dich zutrifft hast du Glück, denn in Wien kann man extrem gut vietnamesisch Essen gehen. Ganz vorne dabei ist Nguyens Pho House in der Lerchenfelderstraße, nicht umsonst handelt es sich bei diesem Lokal laut tripadviser um eines der Top 5 Restaurants seiner Art in Wien und ist noch dazu erschwinglich – dicht gefolgt vom Tiger in der Burggasse übrigens. (Jojo)

Bei Natraj kann man sehr gut Indisch essen bzw. auch sehr gut bestellen – das reicht dann meist für 3 Tage…(Jojo)

Der folgende Tipp wird für alle Studenten der Meduni sehr interessant sein: Mittags gibt’s bei Rice and Noodles in der Schwarzspanierstraße sehr günstiges, aber gutes, frisch gemachtes Curry um sagenhafte 2,95 Euro. Da zahlt es sich auf jeden Fall aus die Vorlesung ein paar Minuten früher zu verlassen um der Schlange ab Punkt 12 Uhr aus dem Weg zu gehen. (Jojo)

Noch ein Klassiker ist der Dewan ebenfalls in der Liechtensteinstraße. Hier gibt’s orientalische Köstlichkeiten und man zahlt nur das, was man selber für angemessen hält. (Nadine & Jojo)

Und für den kleinen Hunger zwischendurch bzw. nach dem Fortgehen sind folgende Lokale sehr zu empfehlen: die Pizza beim Straßenstand neben der Passage, die Käsekrainer bei der Ubox am Schwedenplatz, ein Dürüm & das Baklava beim Berlin Döner in der Zieglergasse und die Falafeln beim Falafeldoktor am Naschmarkt.

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien, Wiener Studentenleben, Studentenleben, WU, vienna students

Fortgehen

Zum Ausklang nach einem stressigen Lerntag treibt es viele Studenten im Sommer gerne ins Technocafe im Pavillon des Volksgartens, wo man jeden Dienstag ab 18 Uhr laue Sommerabende mit seinen Freunden verbringen kann. (Kathi)

Fortgehen und Feiern kann man in Wien wirklich jeden Tag – es ist immer etwas los. Wenn einem spontan nichts einfällt wo man hingehen soll, kann man auch immer auch Falter.at nachschauen. (Noa)

Ein Lieblingsclub vieler Studenten in Wien ist auf jeden Fall das VIEiPEE. Das Vip ist ein Hip-Hop-Club Nähe der U2 Station Messe Prater im 2. Bezirk. Wenn man auf Hip Hop Musik steht, gerne dazu tanzt und gegebenenfalls bis 7 Uhr früh dazu abgehen will, sollte dort unbedingt vorbeischauen! Zu empfehlen ist der Mittwoch aka Mixwoch, an dem der Eintrittspreis bei 5€ liegt. (Noa)

Auch cool zum Fortgehen bzw. zum Tanzen ist die Babenberger Passage. Am Donnerstag ist dort ‚Retro Night‘ und sie spielen neue Chart Songs gemixt mit ‚alten‘ Klassikern. Eintritt ist auch hier ermäßigt, wenn man seinen Studentenausweis vorzeigt. (Noa)

Meine Freundin Noa empfiehlt an diesen Wochentagen folgende Clubs:

  • Dienstag: kann man ins U4 gehen
  • Freitag: gut für Pratersauna, Volksgarten
  • Samstag: VIP/ U4/ Pratersauna
  • Sonntag: Fledermaus

Lernen

Die Nationalbibliothek ist perfekt zum Lernen, denn sie liegt sehr zentral und hat jeden Tag offen (auch Samstag & Sonntag). (Susi)

Die Bibliothekskarte für die Nationalbibliothek zahlt sich auf jeden Fall aus, da sie nur 10€ für ein Jahr kostet und auch an Sonntagen/Feiertagen bzw. in den Ferienzeiten (also wenn die Uni-Bibliotheken geschlossen sind) geöffnet haben. (Noa)

Auch die WU Bib ist perfekt um konzentriert zu lernen, besonders der 5. & 6. Stock.

Sobald man seinen Studentenausweis hat (z.B. von der Hauptuni), kann man sich eine Bibliothekskarte holen, die man braucht um auf die Bib zu gehen. Erinnert ein bisschen an die Harry Potter Bibliothek und man kann dort in Ruhe lesen, lernen oder Texte zusammenzufassen. Sein Zeug kann man in den Spinden unterbringen. (Noa)

Damit das Drucken der Skripten nicht zu sehr ins Geld geht, solltet ihr euch die Seite Freidruck einmal ansehen. Dort kann man gratis seine Unterlagen drucken lassen.

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien, Wiener Studentenleben, Studentenleben, WU, vienna students

Tipps für Sparfüchse

Für die Westbahn gibt es oft tolle Angebote wie zum Beispiel an den Westspartagen oder wenn ihr euer Ticket online kauft. Denn im Internet bekommt ihr z.B.: einen Studentenrabatt von 10%. (Susi)

Studentenausweis auch in der Freizeit immer mitnehmen, denn das lohnt sich für eurer Portemonnaie. Ob im Kino, in Museen oder der Eintritt beim Fortgehen, als Student bekommt man meistens einen billigeren Tarif. (Susi)

Listen führen ist angesagt! Egal ob am Handy, am Laptop oder auf einem Stück Papier. Einen Überblick über seine Einnahmen & Ausgaben zu haben, erleichtert es einem anfangs sehr mit seinem Geld zu haushalten. Was sind unnötige Einkäufe oder welche Gewohnheiten sollte man vielleicht ändern? (Noa)

Sommer in Wien

Im Sommer kann man an der Alten Donau wirklich schön baden, einfach bei der U1 Haltestelle ‘Alte Donau’ aussteigen und den Sommertag abseits der City genießen. (Mia)

City Bike Wien ist ein sehr praktisches Verkehrsmittel. Man meldet sich einfach im Internet an und muss dazu seine Bankdaten angeben (Bankomatkarte). Dann kann man sich bei jeder beliebigen City Bike Station – davon gibt’s ungefähr 120 – ein Rad nehmen und damit fahren bis man es an einer anderen Station (egal welche) wieder abstellen will. Jede Fahrt unter 1 Stunde ist gratis. Übrigens ist es ratsam im Vorhinein online bzw. auf der City Bike App nachzuschauen, an welchen Stationen wie viele Räder vorhanden sind. (Noa)

Im Sommer bietet sich einer der unzähligen Parks & Grünflächen in Wien an, um mit einer Picknickdecke, einer Flasche Wein und guten Freunden die Sonne zu genießen. (Jojo)

An den lauen Sommerabenden kann man entweder durch die Stadt oder den Donaukanal entlang spazieren und sich mit einem Bier an die Kante des Gehwegs setzt um die Füße über dem Wasser baumeln zu lassen. (Jojo)

Winter in Wien

Der Wiener Eistraum ist ein mobiler Eislaufplatz auf dem Wiener Rathausplatz. Seit 1996 wird er jedes Jahr aufs Neue aufgebaut und zählt im Winter zu den Publikumsmagneten der Stadt.

Trotz des kalten Wiener Winters lohnt es sich sich gut eingepackt nach draußen zu trauen um die unzähligen Christkindlmärkte abzuklappern. Für (vor)weihnachtliche Stimmung sorgen die vielen Lichter, der Geruch von gebratenen Mandeln und die, nach einigen Tassen Glühwein und Punsch, gut gelaunten Menschen.

Sport

Zum Laufen oder Spazieren eignen sich besonders der Stadtpark, Ausarten (wo ich selbst auch meistens laufe), der Donaukanal oder der Türkenschantz Park.

USI Kurse sind eine tolle Möglichkeit günstig Sport zu machen. Ich liebe Sportkurse, wie z.B.: Piloxing, Pilates, Yoga oder Fighting Fit – es bietet mir den absoluten Ausgleich zum Alltag. Die Kurse gehen immer ein Semester lang und für das Wintersemester geht die Anmeldung ab 21.September um 7 Uhr wieder los.

Wer sich nicht auf eine einzige Sportart festlegen möchte, sondern lieber Verschiedenes ausprobieren will, für den ist das Konzept von MyClubs vielleicht etwas. Man kann unterschiedlichste Kurse besuchen und hat trotzdem nur eine Mitgliedschaft. 

Ausblick genießen

Von den Preisen zwar nicht gerade studentenfreundlich lohnt sich der Ausblick vom Le Loft Sofitel umso mehr. Drinks kosten dort ca. 12-20€, aber für einen Geburtstag kann man schon einmal so anstoßen. (Mia)

Vom Donausturm aus hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die österreichische Hauptstadt. Dieses 252 Meter hohe Meisterwerk wurde in den 60er Jahren erbaut und hat sein Erscheinungsbild, weder Innen noch Außen, wirklich verändert. Auf 150m Höhe kann man sogar einen Rundblick über Wien genießen – ein paar Meter darüber (nämlich auf 170 Metern) befindet sich das dazugehörige Restaurant. Eintritt sind 6,90€ pro Person. 

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreich blog, österreichische blogger, lifestyle blog, lifestyle, fashion, food, fitness, travel, inspiration, lovedailydose, the daily dose, bitsandbobsbyeva, bits and bobs, blog, blogger, deutsche blogger, german blogger, österreich, linz, wien, vienna, blonde girl, instagram blog, pretty girl blog, lifestyle blog austria, lifestyle blog österreich, Tipps für ein tolles Studentenleben in Wien, Wiener Studentenleben, Studentenleben, WU, vienna students

Allgemein

Die App ‘Quando Wien‘ ist für alle Nicht-Wiener gerade am Anfang ein Lebensretter. Einfach eingeben wohin es gehen soll und Quant zeigt dir an wie man am schnellsten von A nach B kommt. (Susi)

Eine weitere gute Verkehrs-App ist ‘ÖBB Scotty‘, die verwende ich ehrlich gesagt am liebsten. Egal ob Zug, Bus oder andere Verkehrsmittel – es wird einem alles genau angezeigt.

Bildquelle: 1.Bild

Related Stories

5 Comments

  • 4 Jahren ago

    Hallo Eva,

    super Selektion, ich als Wiener kann deine Tipps bestätigen 🙂

    Und wenn ihr sehen wollt, wie schön es bei uns ist: http://www.markusjerko.at/photos/vienna-bellezza/

    Ciao Markus

  • 4 Jahren ago

    Das hört sich alles richtig toll an liebe Eva, danke für den Beitrag! Ich bin zwar kein Student und wohne auch nicht in Wien, aber diese Tipps werden eines Tages sehr hilfreich sein, denn ich will auch Mal in Wien studieren, dann schaue wir Mal!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    http://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Conny
    4 Jahren ago

    Sehr schön zusammengefasst, liebe Eva!

    Zum Spazieren und Laufen find ich auch den Garten vom Schloss Schönbrunn sehr schön. Und wenn man sehr sportlich ist, kann man noch zur Gloriette hochlaufen 🙂

    Auf die Weihnachtsmärkte freue ich mich schon wieder sehr – vor allem der am Spittelberg ist einfach so traunhaft schön ❤

    Ach, wenn die ganzen tollen Wien-Tipps lese, vermisse ich das Leben und Studieren in Wien schon sehr. 😥😦

    ❤ Liebste Grüße ❤

    Conny von conniemarrongranizo.at

    Personal Austrian Blog about FASHION | BEAUTY | LIFESTYLE | FOOD and more

  • 4 Jahren ago

    Liebe Eva,
    wieder einmal: riiiiiesen Lob für deine Mühe,
    deine Blogposts sind wirklich durchdacht und du hast so tolle Ideen!

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Annie – http://northernclassic.blogspot.de/

  • 2 Jahren ago

    Dein Beitrag ist echt spannend! So viele hilfreiche Tipps zu verschiedenen Bereichen. Sogar als Nicht-Student hat man die Lust, die schöne Hauptstadt Wien zu besuchen! Das letzte Foto mit dem atemberaubenden Ausblick auf die Stadt macht mich reiselustig 🙂

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published