Inspiration Persönliches

Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen

Ich habe euch auf Instagram dazu aufgefordert mir Fragen zu stellen, um ein kleines Q&A vorzubereiten. Für dieses Q&A habe ich mir eine Hand voll Fragen herausgesucht, die ich nun beantworten werde. Manche haben sich sowieso wiederholt bzw. überschnitten, die habe ich, so gut es ging, zusammengefasst. Zuvor möchte ich aber wieder ein #mehrwert Thema ansprechen, dieses Mal geht es um Ehrlichkeit.

Man sagt Ehrlichkeit währt am längsten…schon komisch, wo wir uns doch ALLE tagtäglich mit Notlügen umgeben. Manchmal mit kleineren und ein anderes Mal sind es größere. Aber wo ist die Grenze, wann wird eine Notlüge zur richtigen Lüge? Wann sind wir nicht mehr ehrlich zu uns selbst? Wir tun es doch alle; wählen lieber die für uns günstigere Situation, als den schwierigeren Weg zu gehen. Wenn man ehrlich ist und nicht immer nur das sagt, was sein Gegenüber gerne hören möchte, riskiert man schon einmal Konflikte oder Ablehnung. Deshalb lassen wir bewusst Dinge weg und bauen so eine Art sozialen Schutz auf. Die Sache ist doch die; wir sind es umgekehrt auch gewohnt jeden Tag belogen zu werden. Die Illusion einer perfekten Welt ist uns oft wichtiger als die Wahrheit. Aber Ehrlichkeit gehört nunmal zum Leben. Also öfter an der eigenen Nase nehmen, sich selbst aus der eigenen Comfort Zone schubsen und nicht mit Notlügen zufriedengeben.

Was sind eure Gedanken zum Thema Ehrlichkeit?

Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva.

Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen

Hast du Zukunftsängste? Wenn ja, was machst du dann?

Hin und wieder – aber ich denke das ist normal. Ich bin eigentlich ein sehr durch-organisierter Mensch und habe immer einen Plan B parat, sollte die Ursprungsidee nicht aufgeht. Also, wenn ich einmal solche Ängste verspüre, dann versuche ich mir ins Gedächtnis zu rufen, dass das normal ist und konzentriere mich auf meine Vorhaben.

Bist du zufrieden mit deinem Körper? Hat man als Bloggerin den Druck einem Schönheitsideal zu entsprechen?

Ja, ich bin zufrieden mit meinem Körper. Sicher, ertappt man sich manchmal dabei, den ein oder anderen unauffälligen Makel zu kritisch zu sehen, aber im großen und ganzen bin ich sehr happy. Ich denke, dass nicht nur Blogger diesem Druck (Schönheitsideal) ausgesetzt sind, sondern die gesamte Social-Media Gesellschaft. Photoshop, Facetune & Co haben es einfach ermöglicht ein verzerrtes Idealbild in den Socialmedia Kanälen zu präsentieren, dem man ohne OPs bzw. Skills beim Retuschieren NIE gerecht werden kann. Konzentriert euch auf euch selbst! Kein Körper ist gleich. Denkt daran: die Wenigsten laden ein unvorteilhaftes Bild auf IG! Sprich die perfekten Körper, die ihr das seht, sind keine typische Alltagssituation. Oft ist das nur 1 Momentaufnahme von 200.

Welchen Beruf willst du nach deinem Studium ausüben?

Wenn es weiterhin so gut läuft, würde ich gerne noch länger als Bloggerin selbstständig arbeiten. Sollte sich das irgendwann verändern, möchte ich gerne in den Marketing Bereich, vorzugsweise ins Social-Media Marketing. Aber das wird man dann nach dem Studium sehen. Ich könnt Emir auch sehr gut vorstellen in einer Agentur zu arbeiten oder eine eigene zu gründen.

Was wolltest du als Kind immer werden?

Als Kind-Kind wollte ich immer Prinzessin werden – was sonst?! 😉 Ich glaube, ich habe als Heranwachsende so ziemlich alle Mädchen Klischees erfüllt, die es gab. Nicht umsonst nennt mich mein Papa heute noch ‘Prinzessin auf der Erbse’. In meiner Jugend wollte ich dann eigentlich immer Medizin studieren, bis mir ein Praktikum im Krankenhaus mit 17 gezeigt hat, dass ich das UNMÖGLICH machen kann.

Wie läuft dein Studium?

Ganz gut, für das, dass ich nebenbei einen Vollzeitjob ausübe 😉 Mindeststudienzeit war nie mein Ziel, aber ich bin durchschnittlich, denke ich. Für die, die es nicht wissen: Ich studiere Wirtschaft auf der WU in Wien und bin zurzeit im 7.Semester.

Was hast du genau am Fuß gehabt (Verletzung)?

Anfang November bin ich beim Aufwärmen fürs Boxen (Seilspringen) so umgeböckelt, dass ich mir eine Fisur (Haarriss) im Sprunggelenk zugezogen habe mit fraglicher Absplitterung des Mittelfußknochens. Dank Physiotherapie und Sport-Pause heilt alles gut. Ich hoffe, dass ich ab Februar auch lauftechnisch wieder back on track bin.

Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva.

Wann und warum hast du mit dem Bloggen begonnen?

Ich habe ziemlich genau vor 3 Jahren zu bloggen begonnen. Damals haben Anna und ich uns kenngelernt. Ursprünglich haben wir den Blog Bits and Bobs sogar gemeinsam gestartet. Nachdem wir damals beide noch relativ weit entfernt gewohnt haben, trennten wir unsere Blogs nach 2 Monaten aber. Wir sind nach wie vor super gut befreundet und ich bin sehr froh, dass sie mich zum Bloggen gebracht hat.

Wie bleibst du am besten über Politik informiert?

Ich habe seit über einem Jahr eine österreichische Zeitung ‘Der Standard’ als E-Paper abonniert, zudem recherchiere ich aktiv nach politischen Themen, die mich interessieren oder besonders ansprechen. Zu den Nationalratswahlen im Oktober habe ich mich auch für den WAHL LETTER (vom Standard) eingeschrieben.

Wenn du dich mit jemanden (lebendig oder bereits von uns gegangen) unterhalten könntest, wen würdest du wählen?

Das ist eine sehr private Frage, die ich nicht näher ausführen will und kann. Nur so viel: Es ist eine Person, die ich leider nie getroffen habe und trotzdem habe ich so unglaublich viele Fragen an sie.

Wie viele Stunden schläfst du durchschnittlich pro Nacht?

Mein Optimum sind 8 Stunden, das schaffe ich aber seit Monaten nicht mehr. Nicht einmal am Wochenende. Ich würde sagen, dass ich im Durchschnitt so 6 Stunden schlafe, wenn es hochkommt. Ich sollte meinen Schlafrythmus auf jeden Fall wieder ein bisschen normalisieren.

Wo siehst du dich in 5/10/20 Jahren?

As I said, ich bin eine hoffnungslose Planerin. In 5 Jahren (also mit 27) hätte ich gerne einen Job, den ich liebe und ein Eigenheim mit meinem Partner. In 10 Jahren (also mit 32) will ich auf jeden Fall schon Kinder haben, am liebsten 2, zudem wäre ich gerne noch immer selbstständig und würde am liebsten eine Agentur leiten. Und in 20 Jahren (also mit 42) – oh mein Gott, das ist noch soooooooooo lange hin – möchte ich vorrangig glücklich und zufrieden mit meinem Leben sein, mindestens genauso viel Spaß haben, wie jetzt und nach wie vor einen Job ausüben, der mich erfüllt.

Wie war die Matura für dich?

Im Nachhinein denkt man über die Matura immer ein bisschen anders – besonders wenn man schon studiert 😉 Für mich war es jedenfalls locker schaffbar! Ich weiß, dass die Matura so beängstigend sein kann, wenn man kurz davor steht. Ich habe Rotz und Wasser geheult vor meiner Mündlichen, weil ich so nervös war. Maturiert habe ich in Deutsch, Englisch & Mathe schriftlich, sowie Religion, Psychologie, Englisch und Biologie mündlich. Ich war damals der letzte Jahrgang OHNE Zentralmatura, sprich ich musste noch keine VWA schreiben, sondern einfach eine Vertiefung wählen. Das war bei mir Biologie Wahlpflichtfach. Wie gesagt, im Nachhinein ‘war’s ein Fisch’ (wie man so schön sagt), das haben noch ganz andere geschafft 😉

Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Q&A: Ehrlichkeit, Persönliches und eure Fragen auf dem Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva.

Was sind zurzeit deine am meisten gehorchten Lieder?

Meine TOP 5 zurzeit sind:

Welche Praktika hast du schon gemacht?

Ich habe eigentlich jeden Sommer seit meinem 15. Geburtstag gearbeitet – meistens 1 – 2 Monate. 1 Monat in der Wirtschaftskammer im Büro, dann 1 Monat in einer Bank im Büro, 1 Monat im Krankenhaus, 2 Monate im Marketingbereich eines Lebensmittelkonzerns, 1 Monat im Social-Media Bereich eines NPOs. Seit letztem Sommer sind die Ferien zu meiner Full-Time Bloggerzeit geworden.

Wie schaffst du es so diszipliniert zu sein (gesunde Ernährung und Sport)?

Ich war schon einmal viiiiiiiiiel disziplinierter als jetzt. Ich glaube einfach ganz fest daran, dass die Balance der Schlüssel für ein gesundes & glückliches Leben ist. Mein großer Vorteil ist bestimmt, dass mir einfach unglaublich viele gesunde Lebensmittel wirklich schmecken. Ich habe manchmal direkt Heißhunger auf Salat oder Obst wie z.B: Mango. Aber genauso ‘gustert’ es mich hin und wieder nach einem Stück (oder auch mehr ;)) Schokolade und dem gebe ich dann auch nach. Was den Sport betrifft; auch das ist eines meiner größten Hobbys. Eine feste Routine habe ich wegen meiner Fußverletzung gerade nicht. Normalerweise trainiere ich so 4-5 Mal pro Woche. Am Liebsten mache ich Ausdauer, also gehe laufen oder boxen. Einmal pro Woche ist ein fixes Body-Workout eingeplant, das ich meistens zuhause mache.

Was sind deine Stärken und Schwächen?

Zu meinen Stärken zählen, dass ich ein unheimlich fürsorglicher und hingebungsvoller Mensch. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, erreiche ich das auch und gebe dafür nicht 100, sonder 150%. Ich bin eigentlich ein sehr selbstbewusster und positiver Mensch. Mein Optimismus kann manchmal schon beinahe anstrengend sein. Außerdem bin ich kommunikativ sowie kreativ und motivierend. 

Schwächen zählt niemand so gerne auf. Ich bin leider manchmal sehr egoistisch, bin ungeduldig Ende nie und in unpassenden Situationen schadenfroh. 

Welche Reise hat dich bisher am meisten inspiriert?

Der 3-wöchige Italien Roadtrip mit meiner besten Freundin im September 2016. Italien ist so ein wunderschönes Land, einmal abgesehen von den wunderschönen Bauten, der Kultur, der Sprache, dem Essen,…war einfach auch diese Zeit mit meiner lieben Kathi unglaublich bereichernd.

Falls euch solche Q&As grundsätzlich interessieren, dann schaut doch einmal bei dem über meinen Blog, Kooperationen und WordPress vorbei.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Lena
    26. Januar 2018 at 12:52 pm

    Ein wirklich sehr ehrliches und symphatisches Q&A!!

  • Reply
    modelirium
    28. Januar 2018 at 2:22 pm

    war voll nett zu lesen 🙂 danke für deinen einblick!

  • Reply
    Lena
    28. Januar 2018 at 4:20 pm

    Tolles Q&A. Ich finde es gut dass du auf alle Fragen sehr ehrlich antwortest 🙂

  • Reply
    Lila
    28. Januar 2018 at 5:07 pm

    Liebe Eva,
    das Q&A hat mir sehr gut gefallen, du bist wirklich sehr sympathisch!
    Liebe Grüße
    Lila

  • Leave a Reply