Amsterdam Travel Diary

Amsterdam Travel Diary

Amsterdam ist jetzt fast 1 Woche her und ich kann euch nur sagen: I’m so in love with this city!! Die Häuser, die Grachten, die Menschen, diese Leichtigkeit, der weniger Autoverkehr, einfach der gesamte Charm dieser Stadt. Mein Freund war ja schon einmal in Amsterdam und als er Neujahr vorgeschlagen hat Anfang der Osterferien noch einmal, diesmal mit mir, hinzufliegen, habe ich ihn zuerst gefragt, ob das nicht unheimlich fad für ihn wäre, weil er die Stadt ja schon gesehen hat. Heute verstehe ich warum man Amsterdam gar nicht oft genug besuchen kann. An jeder Ecke tut sich irgendetwas Neues auf und es ist einfach nur wahnsinnig gemütlich die Stadt zu Fuß zu entdecken. Heute will ich euch in Form eines Videos (ja, ich war wieder fleißig) und in einem ausführlichen Travel Diary unseren Trip nach Amsterdam etwas näher bringen. Enjoy 😉

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort

Amsterdam Travel Diary

Tag 1

Freitag, pünktlich um 4.30 hat der Wecker geläutet und schon waren wir am Weg zum Flughafen. Nach einem gemütlichen Flug der Morgensonne entgegen, fuhren wir mit dem Zug vom Flughafen Schiphol ins Zentrum von Amsterdam. Obwohl wir keine Stadtkarte oder ähnliches hatten, fanden wir unser Pop-Up Hotel (das Good Hotel) im Amsterdamer Hafen. Glücklicherweise war unser Zimmer schon fertig geputzt und somit bezugsfertig für uns. Das Good Hotel ist ein sehr minimalistisches Hotel, sowohl vom Stil als auch von der Ausstattung her. Für einen Kurztrip wie unseren war es wirklich perfekt, trotzdem war das Zimmer wirklich klein und es gab auch z.B. keinen Föhn, was mich mit langen Haaren kurz einmal verzweifeln ließ. Dafür war WIFI im ganzen Hotel gratis und super schnell, was das Bloggerleben schon um einiges erleichtert. Kurz um war das Hotel voll ok, auch für den Preis; wer aber längere Aufenthalte plant, dem würden wir ein anderes Hotel empfehlen.

Kurzes Umpacken und Umziehen später waren wir schon am Weg ins Stadtinnere und sind erst einmal in der Grande Plaza (einem Einkaufszentrum) gelandet. Dort haben wir uns im Sissy Boy gestärkt. Der süße Shop im Untergeschoss ist ein Paradies für minimalistischen Kleidungs- und Interiorstil, außerdem kann man im dazugehörigen ‚Daily’ sehr lecker essen. Danach schlenderten wir weiter durch die Stadt, bestaunten die entzückenden Grachten und landeten schließlich in einem All-Year Christmas Shop. Leider durfte man dort weder filmen noch fotografieren. Ich kann nur sagen, für mich als Weihnachtsfanatikerin ein echtes Paradies. Mittlerweile war es dann schon später Nachmittag, wir spazierten durch den legendären holländischen Blumen Markt und suchten nach einem gemütlichen Sky-Café um die Stadt auch einmal von oben zu sehen. Gesagt, getan: Das Blue im Kalvertoren bot uns genau das, leckeren Kaffee/Tee und eine atemberaubende Aussicht über die Dächer Amsterdams. Schon ein bisschen müde vom Tag ruhten wir uns 1 Stunde im Hotel aus, bevor es zum Abendessen ging. Im Seasons Restaurant (Herenstraat 16, 1015 CA Amsterdam) ließen wir unseren Abend bei einem leckeren Risotto und Enten-Cassoulet ausklingen. Auch die Crème brûlée können wir nur empfehlen 😉

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort

Tag 2

Leider waren die Wände im Hotel seeeeeehr dünn und nachdem eine Horde Partywütende um 5.30 Uhr ins Hotel einfiel, war ich hellwach. Ich gehöre leider zu den Menschen, die gar nicht mehr schlafen können, sobald sie einmal munter sind. Poor me! Naja, nachdem mein Freund dann gegen 9 Uhr das erste Mal die Augen öffnete, ich mittlerweile meinen 3. Tee schlürfte (jedes Hotelzimmer ist mit einem kleinen Wasserkocher und ein paar Teebäutel ausgerüstet), begannen wir unseren gemeinsamen 2. Tag in dieser schönen Stadt. Wir frühstückten im Café Hoogendam, das ganz in der Nähe von uns lag. Anschließend ging es für uns in Richtung Rotlichtviertel, das muss man in Amsterdam einfach gesehen haben. Was für mich sehr paradox war, ist die Tatsache, dass die Schaufenster der nackten Frauen einfach um eine Kirche herumliegen?! Hinter dieser Kirche liegt aber auch ein unglaublicher Geheimtipp  von uns, nämlich die Schokolateria Ganache. Hier bekommt man handgeschöpfte Pralinen in wirklich jeder Geschmacksrichtung. Unsere Favoriten waren Lemon-Cheesecake und getrocknete Mangostücke in dunkler Schokolade gedippt. Danach erkundeten wir den Westen und Süden von Amsterdam; alles zu Fuß sei gesagt. Aber Amsterdam ist einfach die perfekte Stadt um alles abzugehen bzw. mit dem Rad abzufahren, doch da es sehr kalt war, bevorzugten wir die erstere Variante. Mittagessen waren wir wieder einem unglaublich süßen Lokal (Ecke Leidsestraat/Herengracht). Süße und ausgefallene Lokale gibt es in Amsterdam übrigens wie Sand am Meer. Am Vortag hatten wir schon eine Wein & Käse Grachtenrundfahrt für den Abend gebucht, also ging es für uns um 21h in einem dieser typischen Grachtenboote um den äußeren Grachtenring. Währenddessen konnten wir 4 unterschiedliche Käse- und Weinsorten verkosten. Auch wenn’s turistisch klingt, können wir diese Rundfahrt nur empfehlen.

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort

Tag 3

An unserem letzten Tag checkten wir bereits in der Früh aus dem Hotel aus, ließen unser Gepäck aber noch dort. Gefrühstückt wurde bei Stach und danach ging es für uns mit dem Zug nach Zandvoort. Denn mein Happy-Place ist und war schon immer der Strand, so konnte ich es mir einfach nicht entgehen lassen, auch einmal im Winter einen Strandbesuch zu machen. Leider nieselte es ziemlich stark, so war es nicht nur unglaublcih kalt, sondern auch unser Shooting-Projekt fiel wortwörtlich ins Wasser. Mir Glückspilz schwappte dann auch noch eine Welle in meine Stan Smiths, weshalb ich kurzer Hand im nächsten Shop Happy Socks im Zebra Look kaufte, um wieder warme Füße zu haben. Mein Fazit zu Zandvoort, im Sommer wahrscheinlich so schön wie Sylt, im Winter ganz stark vom Wetter abhängig. Naja, muss man auch einmal erlebt haben. 30 Minuten Zugfahrt später waren wir wieder im Amsterdam und gingen in der Damstrat Mittagessen. Apropos Dam, hier liegt auch der Königspalast der holländischen Monarchen. Wir flanierten noch ein wenig durch die Gassen und Grachten und versuchten die Stadt in ihrer vollen Pracht zu genießen. Wir haben wirklich viel gesehen, sind unglaublich viel gegangen und haben wirklich jede Straße innerhalb des äußersten Grachtenrings in unser Herz geschlossen. Die 3 Tage waren kurz, viel zu kurz, aber auch unglaublich schön. Mein Fazit: Amsterdam wir sehen uns bestimmt bald wieder!!

Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort Bits and Bobs by Eva, Blog, Austrian Blog, Österreichische Blog, lovedailydose, your daily treat, fashion, beauty, food, interior, fitness, new, bitsandbobsbyeva.com, travel, winter, März, Amsterdam, Travel Diary, Travel with me, Amsterdam City, Dam, Anne Frank, Good Hotel, Zandvoort

Related Stories

5 Comments

  • 4 Jahren ago

    Hallo Eva,

    sehr schöne Fotos, und deine Geschichte klingt echt nach einem grandiosen Wochenende!
    Beneide dich fast ein bisschen 🙂

    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at/photo/alfa-shots/

  • 4 Jahren ago

    Wirklich wunder, wunderschöne Bilder. Ich möchte auch unbedingt mal nach Amsterdam.
    ♥liche Grüße Lisa

  • Celine
    4 Jahren ago

    Tolles Travel Diary! Und die Fotos sind auch wirklich schön.
    Alles Liebe von Celine
    http://ceyourgoals.com

  • 4 Jahren ago

    Hi Eva, ich war bereits in Amsterdam und kann deine Begeisterung für die Stadt teilen 🙂 Dein Travel Diary hat bei mir gerade Fernweh geweckt 🙂

    Liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

  • 4 Jahren ago

    Hey Eva, da bin ich auch bald wieder und dein Travel Diary war eine super Inspiration:) Liebe Grüße Tamara

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...