Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0

Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0

Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0

Am Samstagvormittag beim Frisör habe ich wieder einmal für ein kleines Instagram Q&A aufgerufen. Ihr habt mich überschüttet mit Fragen und da ich mich dann mit meiner Frisörin verquatscht habe, kam ich erst recht kaum dazu eure Fragen zu beantworten. Deshalb gibt es im heutigen Monday Mornings #3 eine Fortsetzung des Instagram Q&As 4.0. Ich speichere übrigens meine Fragen-und-Antworten-Stories immer in den Highlights ab. Ich habe da in der Vergangenheit wirklich schon eiiiiiinige Fragen beantwortet. Also here we go, lassen wir den Montagmorgen mit einer kleinen Fragenrunde starten.

Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0 auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Wie groß ist deine Wohnung in Wien? Und wie hast du die Räume eingeteilt?

Meine Wohnung hat ca. 65m2, das entspricht in meinem Fall einer 2 Zimmer-Wohnung. Ich habe einen großen Wohn-Essbereich und ein Schlafzimmer. Dazwischen ist ein Gang von dem aus drei Türen in einen Abstellraum, ein Badezimmer und ein getrenntes WC gehen. Ich wohne seit 4 1/2 Jahren in dieser Wohnung, also schon die gesamte Zeit, in der ich in Wien lebe. Hier gibt’s übrigens einige Interior-Beiträge zu meiner Wohnung.

Gibst du viel Geld für Mode aus?

Ich würde sagen nein, aber das kommt natürlich immer darauf an mit wem man mich vergleicht. Ich versuche immer gut auf meine Kleidung zu achten und besitze manche Stücke teilweise schon seit 6-7 Jahren. Wenn man sich eine gute Basic-Garderobe aufgebaut hat, muss man nur ab und an ein paar Einzelteile hinzufügen, um gleich wieder ganz neue Looks zu kreieren.

Wann nimmst du dir Zeit für Netflix und wie viele Folgen schaust du am Tag?

Ich bin ein absoluter Serien-Junkie und schaue unglaublich gerne nebenbei. Meistens mache ich das beim Fertigmachen in der Früh im Badezimmer oder am Abend während dem Zähneputzen, manchmal schaue ich auch im Bett noch eine halbe Folge. Klar gibt’s bei mir auch ganze Serien-Tage, aber grundsätzlich schaue ich immer nur gelegentlich.

Wie hast du eigentlich so viel abgenommen?

Ich habe schon ein paar Mal in unterschiedlichen Blogposts erzählt, dass das an sich nie Absicht war. Aus persönlichen Gründen und emotionalem Stress habe ich Ende 2017 bzw. Anfang 2018 ca. 9kg abgenommen. Ich habe weiterhin einfach sehr gesund gegessen und hatte wegen dem Stress an manchen Tagen weniger Hunger. Aber ich habe nie auf etwas bewusst verzichtet oder eine strenge Diät gehalten. Das könnte ich gar nicht. Grundsätzlich habe ich immer alles gegessen; wen dieses Thema näher interessiert, der kann in meinem Ernährungs- & Fitnessroutine Blogpost vom letzten Sommer mehr dazu lesen.

Was sagen deine Freunde bzw. dein Freund dazu, dass du in der Öffentlichkeit stehst?

Mein Umfeld ist sehr unterstützend und sieht meine Tätigkeit als Bloggerin als einfachen Job, was es für mich in den letzten Jahren auch geworden ist. Bei mir war dieser Schritt in die ‘Öffentlichkeit’ (sofern man das überhaupt so nennen kann) ja eine bewusste Entscheidung, die mich bisher Gott sei Dank noch nie grob eingeschränkt hat. Meine Freunde und alle Menschen, die mir sehr nahestehen, kennen mich als ganz normale ‘Eva’. Mein Blog gehört da eben dazu, aber ist nur ein Teil von mir und nicht alles, was mich ausmacht.

Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0 auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Was sind deine Reiseziele nach deinem Studium?

Puh…Anfang des Jahres wollte ich eigentlich schon eine Belohnungs-Reise für den Sommer buchen, damit ich quasi ein Ziel habe, auf das ich hinarbeite (abgesehen von meinem tatsächlichen Abschluss). Da ich aber ein bisschen flexibel bleiben möchte, habe ich damit vorerst noch gewartet. Ich würde gerne im Juli irgendwo ans Meer fliegen, aber auch Zeit in den Bergen verbringen. Erst im Herbst würde ich eventuell gerne nach New York, vielleicht schaffe ich im Oktober/November auch Dubai oder es wird wieder ein kürzerer Trip nach Ibiza. Ende des Jahres steht vielleicht Island am Plan. Diese Ziele schweben mir jetzt einmal so im Kopf herum. Für 2020 ist dann Australien und oder auch Kapstadt ganz oben auf meiner Bucket List. Mal schauen, was umgesetzt wird. Ihr seid jedenfalls dabei.

Wie gehst du damit um, wenn du bei einer Prüfung durchgefallen bist?

Früher hat mich das immer etwas fertig gemacht. Mit der Zeit lernt man in einem Studium aber mit Rückschlägen umzugehen, zumindest war das bei mir so. Ich habe ja die gefürchtete AMC2 Prüfung auf der WU gleich 5 Mal gemacht, also alle Antritte gebraucht, bis ich schlussendlich ein Gut geschafft habe. Oftmals habe ich einfach die Stoffmenge unterschätzt bzw. bin auf gut Glück zu einer Prüfung gegangen, für die ich einfach viel zu wenig gelernt habe. Es ist nicht schlimm eine Prüfung nicht zu schaffen, diese Erfahrung hat beinahe jeder schon einmal machen müssen. Wichtig ist, dass man an so etwas nicht verzweifelt, sich sammelt und wieder aufsteht. Alles halb so wild.

Wie erklärst du deinen Großeltern was du beruflich machst (älteren Generation)?

Meine Großeltern verwenden das Internet und haben meine Entwicklung auch ständig mitbekommen, dementsprechend ist ihnen das Ganze zumindest nicht komplett fremd. Allgemein würde ich der älteren Generation meinen Beruf folgendermaßen erklären: Ich betreibe eine Webseite in der Art und Weise wie eine persönliche Zeitschrift, eventuell vergleichbar mit einem Frauen-Magazin. Genauso wie in einer Zeitung, kann man auch bei mir Anzeigen schalten oder kommerziellen Content buchen. Durch die persönliche Verbindung, die ich mit meinen Lesern und Follower pflege, werden Werbeinhalte immer so authentisch wie möglich in meinen üblichen Content integriert. Auch wenn redaktionelle Arbeit sich von meiner in einigen Punkten unterscheidet, gibt es doch Parallelen, die es der älteren Genration leichter macht, meinen Job zu verstehen.

Monday Mornings #3: Fortsetzung Instagram Q&A 4.0 auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr auf www.bitsandbobsbyeva.com

Könntest du dir vorstellen noch einen Master zu machen?

Momentan nicht, nein. Vielleicht ist es aber auch gerade der falsche Zeitpunkt, um mich so etwas zu fragen. Zurzeit kann ich es kaum erwarten mein Studium endlich abzuschließen und erst einmal Vollzeit in meiner selbständigen Tätigkeit zu arbeiten. Abgesehen von meiner fehlenden intrinsischen Motivation wüsste ich momentan auch gar keinen Master, der mich so interessiert, dass ich die neu-errungene berufliche Freiheit und Uneingeschränktheit aufgeben würde.

Wie bekommt man so eine schöne Haut? Wie schaut deine Routine aus?

Erst einmal vielen Dank. Das hat natürlich viel mit meiner Pflege und auch der Ernährung zu tun, aber vor allem sind es gute Gene. Danke, Mama und Papa! Mehr zu meiner Pflegeroutine könnt ihr hier lesen, dazu habe ich nämlich bereits Mitte Dezember einen Blogpost geschrieben. In den letzten Wochen habe ich eine neue Hautcreme zu meiner Routine hinzugefügt. Morgens verwende ich jetzt die hydro2 infusion cream von Reviderm und liebe sie.

Kannst du einmal eine Review zu deinen AirPods machen?

Ich glaube, dass ich dazu kein eigener Blogpost auszahlt, denn meine ehrliche Begeisterung lässt sich in ein paar Sätzen zusammenfassen. Die Sound-Qualität ist ein Wahnsinn, die AirPods halten perfekt und sind aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Einziges Manko ist das Weiterschalten bei Musik-Titeln, das funktioniert nicht wirklich. Aber nachdem ich eh dauernd mein Handy in der Hand habe, ist das eigentlich kein Problem. Auch Sporteln geht mit den AirPods problemlos. Ich würde sie nicht mehr eintauschen wollen, auch wenn sie natürlich einen stolzen Preis haben.

Heute einmal ein etwas anderes Monday Mornings, aber nachdem auch jetzt noch unzählige Fragen aus dem Q&A übriggeblieben sind, dachte ich, es wäre vielleicht spannend für euch, wenn ich noch einige hier beantworte. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Related Stories

2 Comments

  • 4 Monaten ago

    Super Beitrag liebe Eva! Und New York kann ich nur empfehlen, beste Entscheidung, die ich je gemacht habe!
    Liebe Grüße, Sandra

    • 4 Monaten ago

      Ich habe New York auch 2014 geliebt!! 🙂

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...