Kleiderschrank organisieren und aufräumen

Kleiderschrank organisieren und aufräumen

Kleiderschrank organisieren und aufräumen

Mein Kleiderschrank ist mein persönliches Heiligtum. Oder besser gesagt, meine Kleiderschränke – Mehrzahl! Was zuerst wie ein Mädchentraum klingt, ist auf den zweiten Blick oftmals sehr unpraktisch. Denn meistens habe ich das in Linz, was ich gerade in Wien brauche und umgekehrt. Deshalb sind meine Schränke immer gut organisiert und aufräumt, damit mir die vorhin geschilderte Situation eher selten passiert. Was meine TOP 10 in meinem Kleiderschrank sind, wie ich ihn organisiere und worauf ich beim Ausmisten achte, verrate ich euch im heutigen Blogpost.

#1 Kleiderschrank organisieren

Ich habe mich damals ganz klassisch für ein PAX-System von Ikea entschieden. Obviousely NOT sponsored, da ich meine Wohnung 2014 eingerichtet habe, also vor dem Bloggen, ABER ich bin bekennender Ikea Fan, also darf man das auch hier so schreiben. Ich finde es einfach super praktisch, dass man PAX Schränke so individuell gestalten kann – so habe ich in Wien und Linz den gleichen Korpus, welcher sich aber vom Innenleben her komplett unterscheidet. Nehmt euch Zeit euren Schrank zu planen, überlegt alle Eventualitäten durch. Hängt ihr die Hosen auf oder legt ihr sie lieber? Kommen Pullover bei euch in eine Kommode oder habt ihr sie am liebsten gestapelt und auf einen Blick?

Ich persönlich habe zu meinem PAX Schrank auch noch eine Doppel-MALM Kommode, in der ich meine Unterwäsche, Socken, Strumpfhosen, Schals sowie Tücher und kleine Taschen aufbewahre. Meine langen Hosen hänge ich am liebsten, kurze Hosen dafür lege ich lieber. Meine Pullover muss ich immer im Überblick haben, deshalb liegen sie in Augenhöhe (meist) nach Farbe geordnet. Bei Basics unterscheide ich zwischen lang und kurz. Meine Sportsachen befinden sich in einer Kiste zum Herausziehen, weil ich so die gesamte Tiefe des Schranks nutzen kann.

#2 Klug ausmisten

Und da muss ich mich immer besonders an der Nase nehmen, denn ich bin die typische “ah, das zieh ich vielleicht noch irgendwann einmal an”-Frau. Auch wenn ich wahrscheinlich nie so ein Ausmist-Profi wie Marie Kondō sein werde, habe ich mit der Zeit ein paar Regeln für mich entwickelt. Alles was sich nicht zumindest zu 2 Outfits kombinieren lässt oder ich über 2 Jahre nicht mehr getragen habe, fliegt raus. Gleiches gilt für Schuhe, die schon beim Stehen wehtun. Apropos Schuhe, die bewahre ich im Vorzimmer und im Keller auf, dafür hätte ich in keinem meiner Schränke mehr Platz.

#3 Saisonen berücksichtigen

In meinem Kasten befindeen sich nur jene Kleidungsstücke, die ich bei den draußen herrschenden Temperaturen auch wirklich tragen kann. Den Rest verstaue ich in praktischen Plastikkisten und Zippern für die oberste Schranketage, um meine Sommer- bzw. Winterkleidung dort aufzubewahren. Das gibt eurer Kleidung erstens mehr Luft und verschafft euch außerdem mehr Übersichtlichkeit im Schrank. Übergangskleidung hingegen bleibt das ganze Jahr über, außer es handelt sich um definitive Herbst- bzw. Frühlingsstücke.

Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com

#4 Meine TOP 10 Stücke im Kleiderschrank

Ihr wolltet auch wissen, was meine TOP 10 im Kleiderschrank sind. Das ist eigentlich eine ziemlich schwere Frage, weil sich das ja je nach Kategorie verändert. Ich habe meine TOP 10 Basics, aber auch 10 Favoriten von eher ausgefallenen Stücken oder ganz persönliche Lieblingsteile. Ich zähle euch heute letzteres auf, natürlich ohne Berücksichtigung auf die Kombination der aufgezählten Kleidungsstücke untereinander.

Mein absoluter Lieblingspullover ist einer, den ich glaube ich in 4 Farben besitze: der Cable-Knit Baumwoll-Sweater von Ralph Lauren. Unter Pullovern trage ich meistens ein Basic-Top oder Unterleiberl, wie es meine Omi passend formulieren würde. Die besten gibt es beim Mango. Ein weiteres Must-Have ist eine gut-sitzende Jeans – am besten gleich in dunkelblau und schwarz. Meine liebsten Jeans-Brands sind Levi’s und Pepe Jeans. Ich persönlich bin auch großer Fan von schmalen Gürteln. Es muss nicht unbedingt immer eine Logo-Schalle, wie die von Gucci sein. Ich greife auch immer wieder gerne zu günstigeren Alternativen wie z.B.: von H&M. In einen gut-ausgestatteten Kleiderschrank gehören definitiv auch eine zeitlose Baumwoll-Bluse, einer qualitativer Cashmere-Pullover, ein kleines Schwarzes sowie simple weiße Sneakers. Meine liebste Tasche ist wohl gleichzeitig mein teuerstes Investment-Piece: die YSL Envelope in grauem Rauleder – wertet einfach jedes Outfit auf. Last but not least, liebe ich auch meine Heels mit Knöchelriemchen von Mango – sehr preiswert und trotzdem mega bequem.

#5 Fehlendes vernünftig ergänzen

Jeder kennt das doch – beim Shoppen greift man immer zu Teilen, die man eigentlich eh schon irgendwie so ähnlich besitzt. Um das zu vermeiden, gehören Kleiderschrank-Ergänzungen vernünftig geplant. Ich schreibe mir von Zeit zu Zeit in einer eigenen Notiz am Handy, was mir beim täglichen Stylen und Kombinieren noch fehlt. Wenn mir da ein paar Mal dieselben Kleidungsstücke unterkommen, wird es gekauft bzw. eher erst einmal gesucht. Mittlerweile versuche ich immer bewusster in Investment-Pieces zu investieren. Auch wenn das ein oder andere Stück da schon einmal etwas teurer ausfällt, habe ich das dann für die kommenden 10 Jahre. Das mache ich aber auch nur bei Basic-Stücken, wo ich ganz sicher bin, dass sie auch in 10 Jahren noch nicht aus der Mode sind. Trend-Teile shoppe ich am liebsten bei H&M, Zara oder Mango. Designer Mode suche ich meistens auf Farfetch.

#6 Ordnung beibehalten

Ich sortiere meinen Kleiderkasten nach Farbe und Kleidungsart. Klingt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber wenn man mit System aufräumt, erleichtert einem das auch das Finden. Außerdem schaut der Kleiderschrank viel ordentlicher aus. Ich habe Freundinnen bei denen würde ich nicht einmal was finden, wenn ich genau suchen würde, weil es so unaufgeräumt ist. Die frische Wäsche wandern immer gleich systematisch eingeordnet in meinen Kasten.

 

Outfit: Kleiderschrank organisieren

Kleiderschrank organisieren und aufräumen auf dem österreichischen Lifestyle Blog Bits and Bobs by Eva. Mehr Tipps auf www.bitsandbobsbyeva.com

Jeans: Levi’s | Pullover: H&M | Gürtel: Gucci | Slipper: & Other Stories | Lipliner: Charlotte Tilbury (Pillow Talk) | Tasse: Villeroy und Boch (Serie: French Garden)

Shop the Look

Wie organisiert ihr euren Kleiderschrank?

Related Stories

5 Comments

  • 9 Monaten ago

    Wow, toller Kleiderschrank, liebe Eva! Ich selbst habe gefühlt nur die Hälfte an Kleidung und versinke schnell in Chaos. Bei dir sieht es aber wirklich toll aus.
    Liebe Grüße
    Ruth

  • Anne
    9 Monaten ago

    super basic kleidung gibts auch bei vero moda find ich 🤗

  • 9 Monaten ago

    Super Beitrag! Ich muss sagen, dass ich oft eine zeitlang immer dasselbe trage und demnach auch zur selben Kleidung greife, aber ich kann mir vorstellen, dass wenn mein Kleiderschrank aufgeräumter wäre, ich auch bisschen mehr Abwechslung in meine Outfits bringen würde. 🙂
    Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com/
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • 9 Monaten ago

    Ich würde ja mal die Behauptung aufstellen, dass das PAX-System der meistverkaufte Kleiderschrank weltweit ist..und natürlich habe auch ich einen zuhause. Ich bin selbst bei allem sehr organisiert und vor allem beim Kleiderschrank, das macht das Anziehen um so vieles einfacher. Deshalb miste ich auch regelmäßig aus, das hat schon etwas von Ballast abwerfen und tut so gut. Liebe Eva, ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.com

  • H
    8 Monaten ago

    Liebe Eva, das ist so ein toller und ausführlicher Blogpost! 🙂 Während des Lesens konnte ich beruhigt feststellen, dass wohl nicht nur ich so eine Ordnungsliebhaberin beim Kleidung-Einsortieren bin! 😉
    Liebe Grüße

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Postcard from...