Travel Travel Guide

Seattle – Erste Eindrücke

Hier sind wir nun, nach einer insgesamt 20-stündigen Reise und 26h schlaflos: in Seattle. Ich muss gleich einmal vorwegnehmen, dass unsere Reise wirklich sehr angenehm und komplikationslos ablief. Gott sei Dank. Denn wie ich es bereits in meinem letzten Life Update erwähnt habe, hatte ich genau davor ein bisschen Bauchweh. Bevor ich jetzt mit allen Details der Reise starte, möchte ich auch noch erwähnen, dass ich selten in so einer sauberen Amerikanischen Stadt wie Seattle war. Wohin das Auge reicht, scheint die größte Stadt des Budesstaates Washington gepflegt zu sein. Aber nagelt mich auf dieser Aussage nicht fest, immerhin sind wir noch nicht einmal 24h hier 😉

Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva

Seattle – Erste Eindrücke

Anreise

Unser Flug ging von Wien über Frankfurt weiter nach Seattle. Insgesamt hatten wir 15h Flug vor uns – Wartezeiten exklusive. Obwohl Frankfurt ein sehr großer und daher auch verwirrender Flughafen ist, haben wir alles rechtzeitig gefunden und unsere durchgecheckten Koffer haben es zum Glück auch geschafft. Geflogen sind wir mit der kleinen Schwester von Lufthansa: Condor. Obwohl weder wir noch Leute aus unserem Bekanntenkreis bisher mit dieser Fluglinie geflogen sind, waren wir sehr positiv überrascht. Bis auf die schnarchende Lady vor uns – wofür logischerweise Condor nichts konnte – hatten wir wirklich nichts an unserem Flug auszusetzen. Für die Economy Class hatten wir wirklich genug Platz und auch das Essen war ok. Tipp für Condor Flüge: Bucht euch das Premium Entertainment Programm für 6€ mit dazu. Denn ohne dieses Upgrade müsst ihr mit nur 2 Filmen auskommen.

Ankunft & Einreise

Als wir dann endlich US. Amerikanischen Boden betraten, rechnete ich mit mindestens 1-2 Stunden Wartezeit bei der Einreise Behörde. Ich war also wirklich baff als wir innerhalb von 15 Minuten durch die Sicherheitskontrollen durch waren. Bisher mussten wir nämlich IMMER 2 Stunden warten – also sowohl in San Francisco damals als auch in New York. Da es bei unserer Ankunft in Strömen schüttete – Seattle at its best – entschieden wir uns gegen den Airport Train und fürs Taxi, das uns für 50$ (ink. Tax & Tips) zum Hotel brachte.

Hotel Sorrento

Wir haben das Hotel Sorrento bereits einige Monate zuvor gebucht. Es ist ein wirklich süßes, uriges Hotel, das an der Ecke Madison St./9th Ave Nähe Downtown liegt. Die Zimmer sind wirklich groß, das Personal mehr als zuvorkommend und für die ersten beiden Tage sind wir mehr als zufrieden damit. Wie bereits auf Insta Stories erwähnt werden wir den Rest unseres Urlaubs in Airbnb’s verbringen, da Hotels auf Dauer zu teuer wären. 

Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva

Abendessen & Jet Lag bekämpfen

Mir war eigentlich schon vor dem Flug klar, dass ich wahrscheinlich nicht schlafen werde. Nachdem wir durch die schnarchende Lady dann wirklich nicht einmal eine Sekunde zum Schlafen kamen, waren wir dementsprechend erledigt als wir ankamen. Immerhin waren wir bei der Ankunft knapp 22 Stunden auf den Beinen. Nun hieß es: Kampf gegen den Jet Lag. Ratet einmal wer gewonnen hat? 😉 Aber zurück zu unserem gestrigen Abend. Wir sind dann noch einmal aufgebrochen und zu Odd Fellows Abendessen gegangen.

Woke up at 3.30

…I told you so…der Jet Lag hat gewonnen und wir lagen um 3.30 Uhr hellwach im Bett. Ich konnte dann Gott sei Dank noch einmal bis 6 Uhr weiterschlafen. Der arme Mike leider nicht. Er ist dann irgendwann um halb 6 Kaffee holen gegangen und wir haben dann im Endeffekt um 6.30Uhr viel zu süße Muffins im Bett gefrühstückt. Das hat man hier leider überall: alles ist viel zu überzuckert. Aber was kann man schon gegen ein Frühstück im Bett einwenden 😉

Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva

Centurylink Field Stadium

…so nun kommt der wahre Grund, warum wir gerade nach Seattle geflogen sind. Mein lieber Freund Michael ist eingefleischter Seattle Seahawks Fan. Wem da jetzt gar nichts sagt, den kläre ich kurz auf. Die Seahawks sind die American Football Mannschaft von Seattle und spielen gegen die besten der besten in der NFL. EDIT: Zitat Michael: „Das geht nicht, weil sie sind die Besten!“) Wir werden uns sogar ein Spiel anschauen und diesen Hype live miterleben. Stay tuned!

Erste Eindrücke

Wie bereits gesagt, bin ich positiv überrascht von dieser Stadt. Wir haben noch nicht all zu viel gesehen, aber dass was wir bisher erkundet haben, hat uns äußerst gut gefallen. Morgen geht es erst einmal Richtung Vancouver, aber nächste Woche kommen wir noch einmal zurück nach Seattle und haben dann Zeit uns alles in Ruhe anzuschauen.

Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva Travel: Seattle erste Eindrücke auf Bits and Bobs by Eva

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Vanessa
    20. September 2017 at 9:32 am

    Wirklich schöner, detaillierter Blogpost! 🙂 Ich bin schon gespannt, von euren weiteren Eindrücken auf der Reise zu lesen 🙂 Ganz viel Spaß in Vancouver!

  • Reply
    Lifestylebazar
    20. September 2017 at 10:41 am

    Liebe Eva, das sind ja tolle erste Eindrücke. Bin schon gespannt, wie ihr das Footballspiel finden werdet.

    Gruss, Nina / http://www.lifestyle-bazar.com

  • Reply
    Ines
    20. September 2017 at 3:19 pm

    Ich wünsch dir viel spaß! 🙂

    Liebe Grüße, Ines von Life & Colours

  • Reply
    Sandra Slusna
    20. September 2017 at 8:56 pm

    Woooow, wunderschöne Eindrücke liebe Eva, sieht echt traumhaft aus! Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß dort und freue mich auf weitere Beiträge. Genießt es mit vollen Zügen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Reply
    Alex
    22. September 2017 at 4:38 pm

    Echt schöne Bilder, da bekomm ich sofort Fernweh!! Viel Spaß noch und genießt die Zeit zu zweit 🙂

  • Leave a Reply